Z.b. In machen Arztpraxen tun sich MFA leichter, mit Ihren Chefs über das Geschenk von Zusatzleistungen als über eine Gehaltserhöhung zu sprechen. Mit einer Ausbildung als Medizinische Fachangestellte kann man in Arztpraxen und Krankenhäusern als Arztsekretärin, Sprechstundenhilfe, Medizinische Schreibkraft, Dokumentationsassistent/in arbeiten: die Einstiegsmöglichkeiten sind vielfältig.. Eine MFA kann Karriere machen in großen, modern organisierten Arztpraxen, mit attraktiven Gehaltspaketen. Hm, also ich verdiene jetzt in der Ausbildung auch wieder viel weniger als vorher als Pflegeassistentin. - 7 - ABSCHLUSSPRÜFUNG . Weiterbildung zum Zahnarzt für Zahnmedizinische Fachangestellte. Berufliche Perspektiven als MFA Insgesamt liegt die Ausbildungsdauer bei drei Jahren, wer mit Abitur sein erstes Gehalt als Lehrling verdient, kann die Zeit aber auf bis zu zwei Jahre verkürzen. Ende der Ausbildung Juli 2001, danach bis 2004 als FMA gearbeiten. vielleicht im KH als Arzthelferin? Eine detaillierte Übersicht über die verschiedenen Tarifverträge für medizinische Fachangestellte findet ihr hier in unserem Artikel MFA Tarifvertrag sowie bei der Bundesärztekammer. ... Wieviel würde ich als gelernte Arzthelferin (MFA) Brutto verdienen wenn ich etwa 20 Std / Woche arbeiten würde? AW: MFA in der Pflege - "billige" Arbeitskraft oder vollwertige Mitarbeiterin? ...komplette Frage anzeigen. Ich hab mit meiner besten Freudin zusammen Ausbildung gemacht, also Zeitgleich, sie als Altenpflegehelferin und ich als Arzthelferin, im Grunde genommen 2 relativ gleiche Ausbildung und dennoch soo versch. Hast Du denn nicht die Möglichkeit vielleicht noch Dein Examen zu machen? vom Grundstoff her waren unsere Sachen gleich .. was zb eben alles den menschlichen Körper betrifft Anatomie, Patholgie usw usw bei ihr kam allerdings eben der komplette … Zahnmedizinische Fachangestellte, die beruflich vorankommen wollen, denken früher oder später vielleicht auch darüber nach, wie es wohl wäre, als Zahnarzt durchzustarten. Aber da du gelernte Medizinsche Fachangestellte bist, dürfte dir die Ausbildung beim besten Willen nicht schwer fallen! Ansonsten kann man als Zahnmedizinische Fachangestellte mitunter auch den Quereinstieg ins Labor schaffen. Habe mich mal gefragt was man noch machen kann. Manchmal liegt es auch am eigenen Verhandlungsgeschick, dann kann man auch als MFA soviel wie als GUK (mit Schichtzulagen!) Aber es kommt immer, wie bei jeder anderen Ausbildung, darauf an, was du daraus machst. Also das mit den Chancen kann ich dir nicht so beantworten, ich weiß nur, dass MTAR`s mehr gefragt sind, als beispielsweise MTLA`s. Da möchte man natürlich gerne auch mehr verdienen wenn man fertig ist. Durch die Weiterbildungen kann man bis zu 3.800,- EUR pro Monat verdienen. Arbeite Momentan 9-11h am Tag mit einer Stunde pause, die Ärzte sparen in der Regel an MFA's, man ist ständig gezwungen unterbesetzt zu Arbeiten, ich kann von Mo-Fr keine Termine planen, werde wenn ich nen Vormittag mal frei habe immer angerufen das ich kommen muss. Kammer/Hausen - übernommen. Da es dort mehr Möglichkeiten gibt. verdienen, bei immer noch besseren Arbeitszeiten und -bedingungen. Wichtig ist, dass man gesund, körperlich und geistig belastbar ist, wenn man einmal als MFA arbeiten möchte. Nach bestandener Ausbildung MFA wurden Sie als Vollzeitkraft in Ihrem Ausbildungsbetrieb - Berufsausübungsgemeinschaft Dres. Über seine Zukunft muss man sich als MFA keine Sorgen machen. Generell denke ich, dass, die Jobchancen nach der Ausbildung in größeren Orten höher sind. Denke das man dort einiges mehr bekommt. Geschenke zur bestandenen Prüfung in 202 . Klar ist aber, dass die Abschlussprüfung darüber entscheidet, ob man danach eine ausgelernte und geprüfte. Wenn man einen guten Arbeitgeber gefunden hat und einem sein Fachgebiet Spaß macht, kann man in diesem Beruf problemlos bis zur Rente arbeiten. Ohne Weiterbildung ist der Verdienst als MFA sicher schlechter, mit entsprechender Weiterbildung und Berufserfahrung reduziert sich die Differenz. Wer denkt man hat in diesem Job geregelte Arbeitszeiten irrt.