Kirner BÄNKELSÄNGER sangen jahrzehntelang beliebte Lieder der Region

Kategorie: Kreis KH, Lokale News an Nahe und Glan, Einst & Heute, Kirn

 

Rückblick: 40 Jahre Bänkelsänger – In der Region bekannt- bei KFK Garant!

Im Jahre 1971 / 1972 wurde von Peter Nerschbach, Paul Haak und Klaus Stein diese überaus beliebte und erfolgreiche Musik- und Gesangsgruppe gegründet. Mit eigenen Texten und Melodien wurden lokale und regionale Ereignisse humorvoll interpretiert und glossiert. Mitte der 80er Jahre verließ Klaus Stein das Trio, Klaus Wahl (†) und Paul Jung schlossen sich an und bildeten das Quartett, das nun vielseitiger und extrovertierter agierte. Dies kam dem Publikum zugute, viele Jahre waren die Bänkelsänger der Kolpingfamilie Kirn krönender Abschluß jeder Fastnachtskampagne im Kolpinghaus auf Halmen oder bei legendären Auftritten. Mit instrumental begleiteten Liedern (Akkordeon, Baß, Gitarre) sowie vierstimmigen A-capella-Sätzen gewannen die Bänkelsänger die Herzen ihrer Zuhörer. Die 1990 produzierte Musikkassette „Liebe das Leben und alles Schöne“ war eine weitere Stufe auf der Erfolgsleiter des Quartetts. Mit der 1994 aufgenommenen CD „Sagenhaft“ machen die Bänkelsänger eine Liebeserklärung an ihre Heimat, das Naheland. Heimatliche Sagen sowie die schönsten und bekanntesten Erzählungen wurden neben eigenen Melodien und Texten in Liedform gebracht. Auf dieser minnegesangsartigen musikalischen Reise entlang der Nahe wurden 16 Lieder zwar augenzwinkernd, aber voller Hochachtung und Huldigung auf die Region besungen.  Lesen Sie auch: Peter Nerschbach für 40 Jahre geehrt...

1.    Singen und fröhlich klingen

2.    Die Sage vom Teufelsfels (Die Geschichte von dem dicken Stein)

3.    Kirn (Geliebtes altes Städtchen im Tal)

4.    Die Sage vom Dhauner Aff

5.    Der Stiefeltrunk (Hüffelsheim mit Wein versoffen)

6.    Sobernheim (…wie liegst du schön am Nahestrand)

7.    Die Sage von der Ebernburg

8.    Der Mäuseturm zu Bingen im Rhein

9.    Kreiznach, Perle an de Noh`

10.    Der Anselmo von Odernheim

11.    Wilhelm zu Heinzenberg

12.    Die Määd vun Siemere unner Dhaun (Mädcher Schwarz & Braun)

13.    Kiere lob ich mir

14.    Räuberhauptmann Schinderhannes

15.    Die Felsenkirche zu Oberstein

16.    Hochwaldmelodie

Klaus Stein lebt schon lange nicht mehr in Kirn. Klaus Wahl ist verstorben. Paul Haak singt noch immer im MGV Simmertal und bei dem "Simmphonikern" um Karl-Eugen Kaiser, Musikdirektor Peter Nerschbach ist nach wie vor bekannter Komponist, Solist und Dirigent. Paul Jung betreibt wie seit Jahrzenhnten im Kirner Steinweg als Elektromeister ein Geschäft, Zudem ist "Wander-Paule" zertifizierter Wanderführer im "Naturpark Nahe-Soonwald" und hat alles was er besingt auf "Schusters Rappen erwandert"...


"Sagenhaft"- das waren einst die Kirner "Bänkelsänger"!