Lauschieder "Zombie" Mädels bei 1.ter SVL- Jazztanz-Revue überzeugen im Finale mit Lust und Leidenschaft - Über 400 kamen in Höhengemeinde

Kategorie: Bad Sobernheim, Lauschied, Lokale News an Nahe und Glan, Kunst und Kultur, Personenportrait, Lifestyle

 

Fotos am Textende. Lauschied. Die erste Lauschieder Tanzshow war ein Kracher und eine Riesensause: Weit über 400 kamen in die Mehrzweckhalle, 252 Tänzerinnen und Tänzer gaben ihr Bestes, verausgabten sich bis an den Rand der Erschöpfung. Die Mädels Ines Nikodemus, Tina Fleck, Fabienne Stenzhorn und Natalie Fuhr vom Ausrichter SV Lauschied hatten perfekte Arbeit geleistet und waren überglücklich, dass 20 Abordnungen ihrer Einladung folgten. Zwei Dutzend der 190 SVL-Mitglieder waren im Service gute Gastgeber;  kurz vor Mitternacht schwärmte SV-Chef, Küchenhelfer und Ortsbürgermeister Friedrich („Atze“) Mattern über ein supertolles Publikum: „Schön, eine solch volle Halle zu sehen“. Anfangs sei er etwas unsicher gewesen, aber je näher der Abend rückte, machte sich Vorfreude breit.

Glänzende Choreografien zu bestimmten Themen wurden ideenreich, professionell und kreativ umgesetzt. Im ersten Teil tanzte mit Explosion Siefersheim der deutsche Junioren Tanzmeister, und mit den Sunshine Girls aus Lauterecken ebenfalls eine mit Meisterehren hoch dekorierte Formation aus dem Kreis Kusel.

Alle Akteure waren hübsch anzusehen, adrett geschminkt und eine Augenweide; - sie sprühten vor Esprit und Begeisterung und präsentierten teils atemberaubende Hebefiguren. Mehr als die Hälfte der Gruppen tanzte einen Song-Mix mit Tracks aus den Charts und wechselte dabei ihr Outfit. Alles was zurzeit in den Radios rauf und runter läuft, Oldies sowie beliebte Ohrwürmer waren zu hören.

Sambrilla aus Meisenheim um Laura Jung und Stella Spissu legten am Nachmittag Extraproben ein. Sie wurden mit dem Lob „Oberhammer“ und wie alle Gruppen mit viel Applaus belohnt. Andere wie etwa die Kofferraumgang aus Rockenhausen hatten ihren eigenen Fanclub dabei, der die Halle zu Michael Jackson Klängen beben ließ. Mit Jubelrufen und Pfiffen brannten sie tosend quasi ein Feuerwerk ab, was viele in der Halle neidisch machte: „So einen Fanclub hätte ich auch gerne!", hauchte Ines Nikodemus ins Mikrofon.

Ve`ronique und Danielle Sand aus Nußbach, Töchter und Tänzerinnen der Rockenhausener „Explosion“- Trainerin Natascha Sand lobten ebenso wie Junggeselle Justin Germer aus Boos und der Lauschieder Daniel Mietschke die „tolle Location und die Auftritte auf ganz hohem Niveau“.

Was die Männer-Showtanzgruppe unter Regie von Nicole und Nico Weiß aus Hoppstädten aufführte, ist mit Worten kaum zu beschreiben: Elvis rockt mit Schmalzlocke und  Luftgitarre das eigens mitgebrachte Bühnenbild eines Westernsaloons, wo 14 stramme Kerle und eine Squaw rasant und mitreißend hohes Tempo gehen. Im Cowboy- und Indianerkostüm lebt der Wilde Westen auf. Winnetou und dem Cotton-Eye-Joe folgt der Holzmichel und zum Schluss „Rock me heit´ Nacht“. Sahnehäubchen im rotweiß-karierten Hemd und Krachledernen ist eine Hommage ans Hofbräuhaus samt urigem Holzschuhplattler. „Phänomenal“ riefen Zuschauer, die eine Zugabe einforderten. Völlig konträr dazu war direkt danach das Finale den „Green-White-Girls“ des gastgebenden SV Lauschied vorbehalten, was die breite künstlerische Palette eindrucksvoll untermauerte. Seit August trainieren die Mädels. Das spannende Thema „Zombies“ habe sie fasziniert, und dies wurde motiviert und spektakulär gruselig und effektiv in ihrem Tanz umgesetzt. Das war prächtig inszeniert und große klasse, denn da steckte Enthusiasmus und Leidenschaft drin.

Mitwirkende waren: Unexpected aus Raumbach, Kiddy Crew (Breitenheim), Tiva aus Bad Kreuznach, Diamond Girls (Merxheim), Explosion (Siefersheim), Dynamites (Waldböckelheim), Sunshine Girls (Lauterecken), Explosion (Rockenhausen), Blue Generation (Rheinböllen), Desperate Houswives (Frei-Laubersheim, La Rola (Lauterecken/Rossbach) Sweet Devils aus Staudernheim, Sambrilla (Meisenheim), Kofferraumgang (Rockenhausen), Rhythm Nation (Martinstein), Hopptown Jumping Jacks und die Showtanzgruppe des TuS Hoppstädten, Beat & Soul Kirn, Dancing Angels (Lauterecken? Und die green-white Girls als Gastgeber vom SV Lauschied. Für den Ton zeichnete Peter Klußmeier (Bad Sobernheim), für die Beleuchtung Alexander Bechtluft (Medderheim).


Nebliges Grauen - Geisterstunde...

Showtanz in Perfektion

Meisenheimer Mädels topfit

Kofferraumgang: Fanclub war stärker

Green-White-Girls des SVL