Kein Internetportal - Träumt Bad Sobernheim Dornröschenschlaf?

Kategorie: Bad Sobernheim, Lokale News an Nahe und Glan

 

Leidet das Musikfestival "MSA", weil im Internet nicht geworben wird? Schläft die Felkestadt weiter und warum gibt es keine eigene Homepage?

Nov/Dez. 2010: Bad Sobernheim. Auf Nachfragen aus der Versammlung der jüngsten Sitzung des VG Tourismusausschusses  über den Internetauftritt der Stadt sah man bei VG- Bürgermeister „den Kamm anschwellen“, wie das ein Teilnehmer formulierte: „Das ist Sache der Stadt“ hielt er sich zurück. Seit Jahren wird darüber geredet, aber die Stadt bekommt das bis dato nicht auf die Reihe. Es sei eben kein guter Service, wenn einer auf der Suche nach der MSA im Internet unterwegs ist und „ins Leere läuft. Jedenfalls die Startseite sollte doch über das Wichtigste frei geschaltet sein und informieren“, hakte Uli Grübel kopfschüttelnd nach. Die Stadt kauft sich für 40.000 Euro ein Fremdenverkehrsgutachten und für 9.000 Euro eins für die Geschäftswelt, und will für zwei Millionen Euro einen neuartigen Felke-Vitalgarten bauen, aber im WorldWideWeb findet man nur Bad Sobernheim über die VG-Verwaltung. Auf den neuen Stadtbürgermeister Michael Greiner warten mehr Baustellen, als ihm lieb sein kann. Anja Brandenburg gab einen Sachstandsbereicht über die Mattheiser Sommer-Akademie (MSA) vom 12. bis 28. August 2011. Erstmals wird am zweiten Montag auf Wunsch der Teilnehmer ein Ruhetag eingeräumt. Es werden sieben Meisterkurse angeboten. Auf dem Programm stehen neben dem Schlusskonzert drei Teilnehmerkonzerte und weitere Galakonzerte beispielsweise in der Matthiaskirche, in Meisenheim oder im OrgelArt-Museum in Windesheim. Die VG- Bad Sobernheim trägt 50 Prozent der Sachkosten, daher soll es durch die Dörfer gehen in deren Kirchen Musik gespielt wird und wo einheimische Winzer ausschenken. In Kürze soll auch die Homepage frei geschaltet werden. Übrigens: Gasteltern und Sponsoren werden noch gesucht und sind ausdrücklich erwünscht.

Zu den Fotos: Im Juni 2010 hörte man „Zwischentöne“ von Prof. Ludwig auch bei einer Matinee in Menschels Tennensaal in Meddersheim. Im Juli gastierte im Marumpark das Landespolizeiorchester mit namhaften Solisten. Beworben wird die Stadt selbst nur auf der gut gemachten VG-Homepgae (Dez..2010).


Musikgenie Ludwig

LandespolizeiOrchester

Die VG Homepage