Landesmutter trotzt ehrfürchtigem Nahe-Skywalk - Lob für Hellberg-Kirn!

Kategorie: VG Kirn-Land, Hochstetten-Dhaun, Kirn, Kreis KH, Lokale News an Nahe und Glan, Politik

 

Fotos UNTEN -Textende. Hochstetten-Dhaun. Großer Bahnhof Mitte August auf dem Nahe-Skywalk: „Wir wollen testen, ob die Ministerpräsidentin schwindelfrei ist“, schmunzelten die Bürgermeister Werner Müller und Hans Helmut Döbell verschmitzt. „Es ist die Ehrfurcht vor der Höhe“, erläuterten sie den gebotenen Respekt und plauderten aus dem Nähkästchen: Vor Wochenfrist hatte Finanzministerin Doris Ahnen ihre Probleme, und auch dem 2.06 Meter-Minister-Mann Alexander Schweitzer war das freitragende Stahlgerüst über den Abhang nicht geheuer. Malu Dreyer meisterte ihre Aufgabe mit Bravour und ging zielstrebig auf die Jagdhornbläsergruppe Hellberg-Kirn um Hornmeister Felix Brühl zu und gratulierte ihnen. Auf dem Skywalk scheint der Kirner Hellberg zum Greifen nahe. Mit ihren Fürst Pless Hörnern auf höchstem Leistungsniveau in der Klasse A ist die gleichnamige Bläsergruppe erneut amtierender rheinland-pfälzischer Landesmeister und wurde auf Schloss Kranichstein bei Darmstadt fünfter im Bundesentscheid.

Aktuell 45.000 Besucher seien bisher auf dem Skywalk gezählt worden, informierte Werner Müller und dankte für die Stippvisite, während „Ob“ Hans Helmut Döbell prägnant die Alleinstellungsmerkmale und das zielstrebige Wirken zum Wohle aller Bürger in Hochstetten-Dhaun und der gesamten VG aufzählte, deren Beigeordneter er ist. Ministerpräsidentin Malu Dreyer dankte den Menschen vor Ort und erinnerte an viele Millionen Gäste, die als Touristen nach Rheinland-Pfalz kommen. „Es ist das ehrenamtliche Engagement, das unser Land so stark macht. Der Sky-Walk ist ein strahlendes Beispiel dafür“.

Eine hohe Ehre wurde dem Gast mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Ortsgemeinde zuteil. Vor ihr stehen lediglich ihr Vorgänger Kurt Beck und Max Schmeling darin. Die Boxlegende und Schwergewichtsweltmeister Max Schmeling (1905-2005) ist einziger Ehrenbürger der Großgemeinde mit den fünf Ortsteilen, und bis heute einer der populärsten Sportler Deutschlands.

Von der geprüften Kirchenführerin Iris Döbell und der Fördervereinsvorsitzenden Henny Schmitt ließ sich die „Landesmutter“ Malu Dreyer durch die Stiftskirche St. Johannisberg führen und den Sachstand der Außensanierung erläutern.

Zu den Fotos: Großer Bahnhof am 17. August 2015, als sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf den Nahe-Skywalk traute und dort der Hellberg-Bläsergruppe Kirn als amtierenden Landesmeister für ihr großartiges kulturelles Engagement dankte.