Monzinger Naheweinkönigin Laura Weber I. greift nach Deutscher Krone

Kategorie: VG Sobernheim, Monzingen, Kreis KH, Nachbarschaft, Lokale News an Nahe und Glan, Personenportrait, Essen & Trinken

 

Monzingen. Einen ganzen Tag lang drehte der Südwestrundfunk ein Portrait über die amtierende Naheweinkönigin Laura Weber I. „Lässig cool, aufgeweckt, quicklebendig interessiert und überhaupt nicht aufgeregt“ – so habe er Laura Weber angetroffen, sagte SWR-Redakteur, TV-Producer und Weinjournalist Wolfgang Junglas auf dem Bad Sobernheimer Barfußpfad. Am 25. Juni wurden erste Aufnahmen in der Bibliothek der Uni Geisenheim gedreht, wo die 22-jährige zeitweise wohnte und im sechsten Semester Weinbau und Oenologie studiert. Da ging es auch zum Niederwalddenkmal zur Statue Germania, wo die Naheweinkönigin symbolisch und drehbuchgerecht einen majestätischen Blick über ihr Anbaugebiet Nahe werfen konnte und so eine Verbindung zu ihrem Studium-Ort im Rheingau herstellte. Weitere Stationen waren natürlich Nahehighlights wie der Rotenfels, eine Radtour übers Niederhauser Wehr am Stausee, sowie das Weber´sche Weingut in Monzingen als familiärer Dreh- und Angelpunkt und Lieblingsort, wo Laura Weber stolz das eigene Königinnenfass ihrer Regentschaft und Einblicke in die Kellerwirtschaft gewährte.

Die Felke-Woche und das segensreiche Wirken des Lehmpastors waren auf dem Barfußpfad Themen, Bei einer obligatorischen Weinprobe am Naheufer kredenzte die Chardonnay-Verliebte ihren eigenen Königinnen-Wein und machte dabei locker-lässig und unaufdringlich eine blendende Figur: „Nahewein steht für pure Lebensfreude und verkörpert das Ergebnis mühevoller Handarbeit. In jedem Tropfen Nahewein spiegelt sich der Stolz seiner Erzeuger“. Weitere Aufnahmen wurden von ihrem Hobby im Freibad gedreht, wo Laura Weber als beliebte DLRG-Jugendwartin den Nachwuchs schult und betreut.

In diesem Jahr gibt es zwölf Konkurrentinnen, das Mittelrheintal ist nicht dabei. Zu sehen ist das Porträt und das ihrer Mitbewerberinnen um die Krone der deutschen Weinkönigin im Rahmen der Vorentscheidung zur Wahl der Deutschen Weinkönigin am Samstag, 19. September. Die Ausstrahlung im SWR-Fernsehen ist am Sonntag, 20. September, um 16 Uhr. Bei dem spannenden Vorentscheid müssen sich die Kandidatinnen topfit zeigen, das heißt alles über Wein und die deutsche Weinwirtschaft wissen, sicher, charmant und im Umgang eloquent auftreten. Schließlich trägt die Deutsche Weinkönigin ein Jahr lang den deutschen Wein als Botschafterin in die ganze Welt. Beim Vorentscheid wählt die Jury sechs Bewerberinnen für das Finale aus. Wird Laura Weber eine der Finalistinnen sein und vielleicht sogar Deutsche Weinkönigin werden? Das aufregende Finale mit Moderator Holger Wienpahl überträgt das SWR Fernsehen live mit einer großen Gala am Freitag, 25. September um 20.15 Uhr aus dem Saalbau in Neustadt an der Weinstraße. Zuvor jedoch hat Laura Weber I. noch zahlreiche Auftritte bei Freunden: Auch die Meddersheimer dürfen sich bei ihrem Weinfest Ende August auf die Naheweinkönigin freuen, deren Wurzeln mütterlicherseits bekanntlich im Weingut Bamberger in der Römerstraße liegen.

Zum Foto: Einen ganzen Tag lang stand die Monzinger Naheweinkönigin Laura Weber im Rampenlicht und gab sich fachlich eloquent und versiert, unbekümmert und natürlich. Redakteur Wolfgang Junglas, Kameramann Birger Schröder-Schwenke sowie Tontechniker Helmut Jelitto vom SWR drehten ein Portrait, das im Vorfeld zur Wahl der Deutschen Weinkönigin ausgestrahlt wird.


Nach dem Lehm ging es ins Schwimmbad...