In der Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot! Augen auf - immer mehr Ramsch!

Kategorie: Meddersheim, Bad Sobernheim, VG Kirn-Land, Lokale News an Nahe und Glan, Essen & Trinken, Bernd Hey: Meine Meinung

 

Fotos unten -Textende. Augen auf beim Brot-& Kartoffelkauf! Von Clowns und roten Wangen, vom Werteverfall, von Made in Germany zum wegwerfen, und einem sterilen Hype in Weiß: Achtung Leute, aufgepasst: Achten Sie auf ihre Gesundheit, auf bewusste Ernährung, auf ein gestähltes Preis-Leistungsverhältnis und auf picken Sie sich ruhig die Rosinen heraus – unsere ganze Konsum-, Berufs-, Arbeits- und Freizeitwelt hat sich verändert und darauf eingestellt! Dr.Oetker, Nestle` und Müller Milch beliefern Real nicht mehr – der Einzelhandel Wettbewerb ist unerbittlich. Von wegen „Einmal hin-alles drin“- das Gegenteil ist der Fall. Die Auswirkungen von „Geiz ist geil“ und die Novellierung der Handwerksordnung 2004 ohne  Befähigungs- und Qualitätsnachweis zieht fatale Kreise. Fachkräfte fehlen. Deshalb waren Mitte Juli 2015 bei den Insolvenzbekanntmachungen am Gericht Bad Kreuznach 142, in Idar-Oberstein 57!, im 14-Tageszeitraum über 40 Prozent mehr "Pleiten Pech und Pannen" und Familien- und Unternehmerschicksale als im Monatsschnitt im März 2015 gemeldet. Tendenz stark steigend.

Früher zählte der Handschlag, der Handwerksmeister und Geselle noch etwas. Es galt: „Ein Mann- ein Wort!“ Ich helfe Dir und Du hilfst mir, okay? Vieles wurde meist ohne Vertrag, mit Bauchgefühl, Anstand und Respekt erledigt. Heute geben Firmen Angebote ab, die das Papier nicht wert sind und werden stündlich ohne Handschlag teurer…Am RLP- Landtag ist keiner Finger krumm gemacht. Aber die Kosten stiegen von 40 auf 52 Millionen Euro.

Mein Eingangsstatement „Augen auf“ möchte ich mit Erlebtem in der zweiten Juli-Woche 2015 vertiefen. Samstags kaufte Tochter Emily Körnerbrot beim Discounter aus dem „Backofen“. Körnerbrot- eigentlich doch okay, oder? Bekanntlich prozesst die Landes-Bäckerinnung mit Aldi SÜD seit Jahren, das ein Aufwärmgerät im Discounter kein Backofen ist! Zu Recht. Mein Brot vom Samstag wurde geschnitten, sonntags habe ich zwei Scheiben gegessen und eine Stunde später bekam meiner einer Magenkrämpfe und den „flotten Otto“. Vor 14 Tagen dasselbe und da wusste ich, wer Übeltäter ist. Warum habe ich wegen dem nicht ausreichend gebackenen und gegorenen schei…Körnerbrot Montezumas Rache verdient. Und wo bleibt da die Gewerbeaufsicht???

Lehmpastor Emanuel Felke wußte: Zitat: Unsere Vorfahren hatten schwarzes Brot, weißes Getränk und rote Wangen. Heutzutage hat man weißes Brot, schwarzes Getränk und blasse Wangen!"

Deutsche Frühkartoffeln gekauft. Deutsche, von einem Bauern in der Pfalz mit Ortsangabe. Vierzehn Tage später stinkige, faule ungenießbare Pampe. Wie das? Nach 30 Minuten Warteschleife und zig-Verbindungen wegen der Nachfrage erklärte die im Handelshof automatische aufgespielte Telefonansage: „Der Teilnehmer ist nicht verfügbar“. So geht wohlgemerkt >>LEBENSMITTELKAUF<< heute. Die Verwaltung und Geschäftsleitung wurde mehrfach erfolglos via „Voice-Buttler“ angewählt, über die Geschäftsleitung kam die Hot-Line irgendwie zur Obst-Abteilung durch. „Welche Sorte? Wieviel Kilo? Was Preis? Aja. Aber wir habe Regionallieferant. Ich nix gehört von Reklamation“. Überhaupt Obst: Im Kühlhaus überlagert.

Selbst Schuld stimmt da nicht mehr. Ganz abgesehen von Mengen- und Produktmanipulation, von Mogelpackungen und Preisbeschiss: Je mehr die Hersteller und Produktionsbetriebe sich mit Mundschutz, Haarnetzen, Handschuhen und Schutzkleidung weiß vermummen um vor sich selbst zu schützen, umso mehr und größer ist Vorsicht geboten. Bleiben sie wählerisch und gesund!

Andere Baustelle gleiches Thema: Vor zehn Jahren war ich zu einer medizinischen Begutachtung in Koblenz. Damals sagte mir jeder Arzt: „Leistung lohnt sich nicht- und die Versicherung zahlt nicht. Grundsätzlich so“. Das geht soweit, dass dem Verunfallten ein Bein fehlte, und er trotzdem den LKW fahren und Anhänger anhängen sollte -das Fernsehen berichtete.

Ich verwahre mich hier vor Effekthascherei und will Polemik ausdrücklich vermeiden. Aber: Wenn einmal solch ein unseriöses, verbrecherisches und durch Versicherer gekaufte Gutachten von stümperhaften und korrupten Begutachtern, beispielsweise aus dem medizinischen Versorgungszentrum Koblenz vorliegt, ist der Patient und Kläger gelackmeiert und hat es doppelt schwer. Nachweislich. In Bahnhofsnähe werden die zu Begutachtenden (immerhin Schutzbefohlene) gelinkt und schnell abgeschoben!

Noch auf dem Koblenzer Bahnhof kaufte ich 2005 einen teuren Clown als Souvenir und Andenken an Koblenz, um meiner damals kleinen Tochter Emily zu erklären, in welcher Räuberhöhle ich war…Der Clown hat einen Ehrenplatz, er spricht mit mir. Passen Sie auf, lassen Sie sich nicht hinter die Fichten führen! Es kann nicht genug geprüft, selektiert und mit der roten Karte öffentlich gebrandmarkt werden…


Ein Clown und eine Zeitungsente sind meine täglichen Begleiter

Kein Witz: 2 Tage altes Körner-Brot - 8 Tage alte Deutsche Kartoffeln

Wie gern denk ich zurück, als man sich beim Wursten...

...nicht mit Mundschutz schützte. Ehrlich!