Nahe-Poldergeister: Starkregen & Hochwasserschutz geht alle Bürger an!

Kategorie: VG Sobernheim, Meddersheim, Becherbach, Kirn, Lokale News an Nahe und Glan, Highlights

 

Fotos Textende unten: Meddersheim. Mit jedem Starkregen und dem Anstieg der Pegel steigt die Hochwassergefahr und schrillen bei den Anwohnern entlang der Nahe alle Alarmglocken. Noch immer steckt der Schrecken Anfang vergangener Woche in den Gliedern. „Da stand das Wasser im übertragenen Sinne Oberkante Unterlippe“, beschrieben neben dem Monzinger VG-Wehrleiter viele die Situation – „…noch einmal Glück gehabt“ war Tenor. Denn: Mit einer Fließgeschwindigkeit von über 35 Kilometer, wie dies der Bad Sobernheimer Nabu-Vorsitzende Rolf Model beschrieb, machte die Nahe als „Die Wilde“ ihrem Namen wieder einmal alle Ehre. Dies wurde bei einer Info-Veranstaltung im kleinen Gemeindesaal der Bürgerinitiative „Poldergeist“ um ihre Erste Vorsitzende Birgit Menschel, die sich für Hochwasser- und Regenrückhaltung im mittleren Nahetal stark macht, überdeutlich. Referent war Wolfgang Schuhmacher, der bis 2010 als Professor für Geobotanik und Naturschutz an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn arbeitete und Träger zahlreicher Auszeichnungen im Bereich biologische Vielfalt, Natur und Umwelt ist. Schon einmal referierte er an gleicher Stelle über Sardinien und überraschte jetzt mit Foto-Impressionen über das Nahetal, seine Nebenflüsse, Mäander, bachbegleitende Auen und Auenwälder.

An „Managementfehler“ nach den Windwurfkatastrophen durch die Orkane „Wiebke“ und „Vivien“ 1990  und den Langholzlagerung in Hochwassergebieten vor den gewaltigen Hochwassern 1993 und `95 erinnerte Dr. Jörg Maschtowski, Stadtrat in Bad Sobernheim. Klare Erkenntnis dazu aller Anwesenden: Hochwasserschutz geht alle an. Zu den Nebenflüssen und Oberläufen müsse einer ganzheitlichen Vielfalt in Sachen angelegter Maänder und Retentionsräumen wegen immer mehr auftretendem Starkregen mit einer präventiven Regenrückhaltung bis in höchste Lagen Rechnung getragen werden. Die Erosion in Weinbergen habe abgenommen, aber viel mehr müsste der unterschiedlichen Bodenbeschaffenheit und den Baumarten mit ihren jeweiligen Speicherkapazitäten in eine Gesamtkonzeption einfließen. Nebenflüsse wie vergangene Woche der Altenberger Bach in Meddersheim und der randvolle Hottenbach seien unberechenbar, aber auch der Botzbach und Gaulsbach, der von Sien kommende Nahezufluss Großbach, der in Becherbach bei Kirn für Überflutungen sorgte, der Apfelbach durch Simmertal sowie Hahnenbach, Kellenbach und Glan sorgten in jüngster Vergangenheit für fettgedruckte Schlagzeilen. Gegenüber von Ewalds-Gruben Richtung Tennisplätze sei die Nahe vor den Toren der Stadt renaturiert worden, sagte Rolf Model, der sich im Oberlauf viel mehr Mäander und Auen wünschte, was jedoch am Geld scheitere. Vieles sei für Jahrhundert-Hochwasser getan worden; - gegen größere könne man sich kaum schützen, konstatierte Vorsitzende Birgit Menschel. Bernd Hey.

IM Detail: Die Bürgerinitiative „Poldergeist“ wurde 1997 im Nachgang zu den beiden Hochwassern 1993 und `95 mit anfänglich 222 Mitgliedern aus einem weiten Umkreis bis Mainz und Meisenheim gegründet. Vier verschieden-geplante Variationen zum Schutz von naheabwärts liegenden Städten in östlicher Richtung sahen seinerzeit zwischen Meddersheim und Merxheim in den unbebauten und unberührten Naheauen teils 13 Meter hohe Mauern für 120.000 D-Mark als Landschaftsverschandelung vor. Meddersheims Alt-Ob Tilo Krauß war Vorsitzender, 2013 übernahm Birgit Menschel für vier Jahre. Die Gefahr ist längst nicht gebannt: „Nur ein Hochwasser, und der Poldergeist erwacht aus seinem Bett und wird wieder lebendig“, sagte ein Zuhörer. –hey-.

Zum Foto mit "Lehmbrühe": Der Altenberger Bach am Wehr mitten in Meddersheim wird aus einem breiten Talkessel aus Richtung Kirschroth gespeist, das bis auf die Merxheimer und Limbacher Höhe reicht. Alte Kladden und Chronisten berichteten von enormen Schäden und „dem Abgang von mehreren Stück Vieh“ Richtung Bad Sobernheim.


Altenberger Bach

1. Vorsitzende Birgit Menschel

Meddersheim / Sportplatz

Weinberge im Bach