Bergener Allroundexperte Rolf Stumm ist für Kunden 24 Stunden im Dienst

Kategorie: Handwerk, Wirtschaft, Firmenportrait, Lokale News an Nahe und Glan, Kirn, Kreis KH

 

Fotos am Textende UNTEN - Kirn. In diesem letrzten Quarttal 2015 feiert die Firma Rolf D. Stumm im Kirner Gewerbegebiet Allweiden 5a 30-jähriges Firmenjubiläum. Gern gesehen und willkommen sind Weggefährten und Freunde, Kunden und Geschäftspartner, um bei einem Gläschen Sekt oder Selters anzustoßen und den Geburtstag gebührend zu feiern.

Aber: „Die Auftragslage auch im privaten Bereich ist nicht nur gut, sie ist sehr gut und boomt“, sagt der Unternehmer und bedauert, nicht alle Angebote und Anfragen zeitnah erledigen zu können. Rolf Dieter Stumm führt dies auf das günstige Zinsniveau zurück: Bauherren modernisieren und investieren, Kunden gönnen sich ein neues und barrierefreies Bad und auch die Kundenzufriedenheit über Jahrzehnte zahle sich aus und sei messbar.

Längst ist aus dem gebürtigen Bergener Heizung- Sanitär- und Solar-Experten ein fortschrittlicher Generalunternehmer für alle Gewerke geworden, wie die Modernisierung eines Kirner städtischen Sechsfamilienhauses in der Kösliner Straße eindrucksvoll aufzeigt. Überhaupt können sich seine Referenzen sehen lassen: Die neue Kirner Kyrburg, das Insel-Carree´ Salina in der Bad Kreuznacher Kurhausstraße mit 27 Wohneinheiten, die Millionen-Euro Qualitäts-Investition von BollAnts im Park im nahen Bad Sobernheim oder die neue Geschäftsstelle der Sparkasse Rhein-Nahe in der Kirner Bahnhofstraße, um nur einige zu nennen. In den vor gut drei Jahren bezogenen modernen Ausstellungsräumen im Kirner Gewerbegebiet Allweiden stehen zahlreiche Bäder, wo König Kunde den Fortschritt auf einer Scheckkartengroßen pneumatischen Touch-Screen-WC-Spülung samt Beleuchtung steuern kann. Übrigens ist das Bad heute mehr als nur ein Bad – es gleicht eher einer Wohlfühloase und ist Chefsache eines Perfektionisten; - es ist das Steckenpferd des überaus kreativen 62-Jährigen Rolf Dieter Stumm, der hier jahrzehntelange Erfahrung von der individuellen Planung bis zur Realisierung einbringen kann und mit 3-D-Animation das Bad in allen Ansichten von der farblichen Gestaltung über die räumliche Einteilung bis hin zur detaillierten Ausführung mit Preisangabe darstellt. „Jedes Bad ist ein Unikat“, sagt der Firmenchef. Ausgefallene Ideen, modernes Design und das feine Händchen für das gewisse Extra sind der Schlüssel zum Erfolg des Unternehmens.

======================

Kirn.  Rolf D. Stumm versteht sich als Allroundexperte, er bietet quasi in einem Rundum-Sorglos-Paket gerade im privaten Bereich von der Badgestaltung über die Wasseraufbereitung und der Regenwassernutzung bis hin zur Sanierung der Hausinstallation schlüsselfertige Komplettlösungen. Zuverlässigkeit, ein faires und transparentes Preis-Leistungsverhältnis und seriöse Qualität mit Brief und Siegel sind Kriterien, die seine Kunden schätzen und womit er punktet. Im Kirner-Land belegt die Öl-Zentralheizung noch immer einen Spitzenplatz in Sachen Heizung und Warmwasseraufbereitung, gefolgt vom Beistell-Holzofen, der Gastherme oder Holzpellets bis hin zur kompletten Solaranlage. Geschäftspartner sind in diesen Segmenten Marktführer und mit ihren Produkten vielfacher Testsieger wie Viessmann, Panasonic-Wärmepumpen oder die Firma Wodtke mit Stückholz-Kaminöfen oder Pellets Primäröfen zur Einzelraumheizung - oder mit Wasserwärmetauscher zur Anbindung an das Zentralheizungssystem.

Ein Schwerpunkt und auf der Überholspur sei derzeit der Einbau von kombinierbaren Wärmepumpen, informierte Rolf D. Stumm. Bei dieser energiesparenden Version wird aus der Erde, der Luft oder dem Grundwasser Wärme entzogen und mittels einer Pumpe in die Heizung oder den Wärmekreislauf eingespeist. Für die Wärmepumpen gelten sogar reduzierte Stromtarife. Die Firma Stumm ist leistungsstarkes Mitglied der Gewerbeinitiative Kirner-Land (GIK), stets „up to date“ und machte mit, als jüngst in einer Gemeinschaftsaktion binnen kürzester Zeit über 200 alte Heizungspumpen gegen eine Hocheffizienzpumpe der Effizienzklasse A getauscht wurden.

Gerade nach Feierabend, an Feiertagen oder am Wochenende nimmt sich der selbstständige Geschäftsmann Zeit; - für Rolf D. Stumm sind alle vorgenannten Kriterien Selbstverständlichkeit und seine kompetente, herzliche und ruhige Art kennen und schätzen seine Kunden. Das Unternehmen beschäftigt 13 bis 15 Mitarbeiter, darunter drei Meister und ein Fachingenieur im Lüftungsbau und für Klimaanlagen – ebenfalls ein Schwerpunkt und Standbein der Firma. Weitere Aushilfskräfte und Subunternehmer sind für die Firma Stumm tätig. Gemeinsam mit seinem Team glänzt das Unternehmen durch Know-how im Planungs-, oder Servicebereich sowie im Reparatur- und im Montagesektor. Der Kundendienst hat eine separate Notrufnummer - für alle Fälle. Bei Rolf D. Stumm ist König Kunde rundum gut aufgehoben, auch das breite und exklusive Markensortiment namhafter Hersteller untermauert einen ganz hohen Qualitätsanspruch.

Jetzt wurde der Fuhrpark modernisiert. Das Einzugsgebiet der Bauherren, von  Auftraggebern aus Industrie und Kommunen, vor allem aber auch anspruchsvollen Privatleuten jeden Alters reicht von Baumholder bis an die Mosel und ins Rhein-Main-Gebiet. Jüngst wurde der Mietvertrag in Allweiden mit der Stadt Kirn und dem geräumige Firmenkomplex mit dem großen Außenlager verlängert. Im Laufe von drei Jahrzehnten wurden über 20 Lehrlinge ausgebildet, ständige Fort- und Weiterbildung der qualifizierten Fachkräfte sind selbstverständlich.

Fotos in Kirn, Allweiden aktuell Ende 2105