Emanuel-Felke-Gymnasium: Schüler übergaben 5.700 € für Mädchenschlafsaal

Kategorie: Bad Sobernheim, VG Sobernheim, Lokale News an Nahe und Glan, Lifestyle

 

Bad Sobernheim. 5.700 Euro betrug der Erlös aus der diesjährigen Kampagne „Dein Tag für Afrika“ und dem „Aktion Tagwerk“ am Emanuel-Felke-Gymnasium.

Nicht allein wegen der Entgegennahme dieser Spende, sondern auch wegen der Wiedersehensfreude kam der Vorsitzende des Bad Kreuznacher Ruanda-Komitees, Karl Heil, an seine frühere Wirkungsstätte, wo er über 20 Jahre lang Schulleiter war.

Seine Nachfolgerin, Rektorin Marissa Wetzel- Schumann, 6b Klassenlehrerin Sabine Weck und Lehrerkollege Alexander Nospers, der am staatich-neusprachigen Gymnasium diesen Tag koordiniert und organisiert, sprachen allen Schülern, insbesondere der damaligen 5b (heute 6b), ein ganz dickes Lob aus. Sie allein hatten 1.300 Euro beigesteuert. Am 1. Juli war klassenweise ein Sternmarsch organisiert, der auf dem EFG-Schulhof endete, wo die 12. Jahrgangsstufe ein kleines Fest mit Snacks, Getränken und Musik organisierte. Die Schülerinnen und Schüler des EFG nehmen nun schon seit mehr als zehn Jahren ehrenamtlich an dieser außergewöhnlichen Aktionsform in verschiedenster Art und Weise teil-  mit Jonas Götte unterrichtete ein ehemaliger Schüler dort Englisch, Gemeinschaftskunde und Creative Performance. Er schickte Bilder und schrieb: „Ansonsten kann man an der Schule gut die Umsetzung der an der `Aktion Tagwerk` gesammelten Gelder sehen“, Bibliothek und Chemielabor seien in gutem Zustand.

Im Mai war Karl Heil als Präsident des Partnerschaftsvereins vor Ort im rheinland-pfälzischen Partnerland, und er fährt in wenigen Wochen erneut mit Innen- und Sportminister Roger Lewentz dort hin, was den hohen Stellenwert mit der Partnerschule Ecole Secondaire in Kirinda untermauert. Sie liegt im Sektor Murambi, einer Region, mit der das Ruanda Komitee Bad Kreuznach seit über 20 Jahren verbunden ist- Karl Heil ist an der Nahe seit drei Jahrzehnten Antriebsfeder. Derzeit laufen die Ausschreibungen für den neuen Mädchenschlafsaal. Kosten: Etwa 75.000 Euro. Der bisherige lag außerhalb des Schulgeländes und war in einem sehr maroden Zustand. Mit Hilfe des Bad Sobernheimer Gymnasiums war jüngst ein neuer Sportplatz eingeweiht worden. „Auf dem alten Gelände direkt an der Schule wird der neue Mädchenschlafsaal entstehen - Strom und Wasser sind vorhanden“, informierte Karl Heil. Ganz wichtig: Durch die ständige Überprüfung der Kommission und den dortigen Schulleiter „kommt jeder Cent, kommt die Hilfe zu 100 Prozent an“, bekräftigte er.


Die Klasse 6a des EFG