64% wählten! - Dumme Plakate - Strahlende Grüne - Rote Karte für FDP

Kategorie: Bernd Hey: Meine Meinung, Lokale News an Nahe und Glan, Politik

 

Fotos UNTEN: Peter Wilhelm Dröscher schaffte das Direktmandat in Kirn /Bad Sobernheim mit 45,7 %, Bettina Dickes kam über die CDU-Landesliste mit 35 % auf Platz 22 zum 2.ten Male in den Landtag. Julia Klöckner (CDU) dominierte im Wahlkreis („WK“) 17 mit 44,4 % über Carsten Pörksen (SPD, 35,6 %). Die Grünen kamen mit Ludger Nuphaus (KH) auf 13,3 und Volker Kohrs (WK 18) auf 11,9 %. Mit 3,5 % bekam Nicole Morsblech (FDP) im WK 17 weniger Stimmen als Manfred Reichard (Die Linke, 3,6 %) im WK 18 und weniger als Martin Christopher Mann (FDP 3,8 %). Eine herbe Niederlage! Mit versteinerter Miene, deprimiert und enttäuscht, musste Fraktionschef Herbert Mertin mit Vorsitzendem Rainer Brüderle diese Abstrafung der FDP verdauen. Schwere Kost, aber nicht zuletzt wegen der hohen Wahlbeteiligung ein Freudentag für die Demokratie. „Wahlkampf gegen den Trend“ resümierte der Mainzer Liberale Peter Schmitz. Der smarte und sympathische Dr. dent., der mit ZDF-TV Moderatorin Gundula Gause liiert ist, kommt oft und gerne an die Nahe und nach Kirn. Ebenso wie Jurist Herbert Mertin, der mit Nicole Morsblech als Spitzenkandidat/in bis weit hinter Trier von jedem Laternenpfahl lächelten. Insider sagten Morsblech jedoch schon vor der Landtagswahl nach, sie sei nicht nur im Kreistag „abgehoben und rotzfrech gewesen“ und werde am Wahlabend dafür die Quittung bekommen. Hat sie: 15 Jahre war die Feilbingerter im Landtag, nun muss sich die 38-jährige gelernte Diplom-Psychologin im Mai einen neuen Job auf dem Arbeitsmarkt suchen. Wähler sind doch sensibel und nachtragend wie Elefanten.

Aus Berlin kam Mangelverwaltung, Irritationen statt Visionen.  Das „weiter so - Augen zu und durch“ war längst überfällig. Mit der hoffnungslos selbstüberschätzten FDP wackelt in Berlin der Schwanz quasi mit dem Hund, in RLP gabs die Quittung. Merkel zögert und zaudert, keine Linie, null Struktur: AKW-Lobbyismus, Euro-Teuro und ein Dutzend hausgemachter Probleme und vor allem die Radioaktivität in Fukujima  hat die Grünen auf Kosten der SPD wie auf einer Tsunami-Welle in die Parlamente gespült.

Apropos übergroße Konterfeis und Wahlkampf: Trotz hunderttausender Wechselwähler egalisierte sich quasi auf dem Papier der Stimmenanteil der jeweiligen politischen Lager auf ihre Stammklientel. Das 40 Jahre alte gelbe Sonnen-Logo „Atomkraft - Nein Danke!“ war exponentiell-allgegenwärtig in den Köpfen. Übergroße Wahlplakate waren das Schlechteste seit Jahrzehnten: „Politik ohne Bart“ warb Julia Klöckner an allen neuralgischen Kreuzungen, bis schnell die ersten Plakate überklebt wurden. Julia Klöckner braucht keine Politik mit Bart zu machen, weder mit Kurt Beck noch mit Herbert Mertin! „FDP wählen und das Schreckgespenst Rot/Grün verhindern“- so legte sich Herbert Mertin fest. Diese skurrile Bevormundung und psychologische Beeinflussung war primitiv und negativ besetzt, und dies hätte Nicole Morsblech als studierte „DiplPsych“ wissen müssen. „Ich liebe dich“ von „Die Linke“ war da 2011dann doch zuviel des Guten. Schnell ab damit in die Mottenkiste, kaum drei Tage später waren kaum noch solche Pamphlete zu sehen.

Übrigens als Resümee: Alle Trends, eigene Prognosen und eigene Kommentare, die www.heylive.de seit 2010 und speziell im März 2011 zur Landtagswahl hier veröffentlichte, wurden wahr. Nachzulesen unter Wirtschaft >>Politik<< oder (rechts) im Archiv >Politik<. Ob Merkels verheerender Zickzack-Kurs, das Hoch der Grünen, die künftige Rot/Grüne Regierung in RLP, Michael Billens überwältigendes CDU-Direktmandat-Comeback, Rainer Brüderles Abgang als größter Wirtschafts-Lobbyist und Fähnchen-im-Wind-Verdreher, alles hat www.heylive.de neutral, vorher und hier notiert! Auch wie schwierig es die CDU trotz Julia Klöckner an der Spitze haben wird. Im RLP-Land sind die Menschen sensibel. Hier mögen die Wähler keine Überflieger, sind in der Tat geländegängig und bodenständig, und machen so leicht keine Experimente.


Exponentielle Wirkung

Geschafft!

Effektive Werbung

WK 18 Nahe: 3 % - im WK 17 KH: 2,5 %

Wahllokal Gemeindesaal Meddersheim