Sonntägliche Antik- und Flohmärkte vor dem Aus? Staat will auf Reibbach nicht so ohne verzichten!

Kategorie: Tipps im Alltag

 

Nicht immer, aber immer öfter: Ich liebe Flohmärkte…
…und wenn jetzt wieder sonntägliche Verbote
von Verwaltungen und Gerichten ausgesprochen werden, zeigt das nur überdeutlich, dass „die Obrigkeit“, Lobbyisten und der Fiskus Schattenwirtschaft vermuten und selbst abkassieren wollen. Wo gibt es noch Schuhe für 1.99? Wo kann man günstig etwas kaufen, ohne Apothekerpreise zu zahlen? Alte Schmöcker und die „Neue Revue“, Western von gestern? Und überall ein lautes „Hallo“ bekannter Gesichter, die man schon lange nicht mehr gesehen hat und am liebsten von hinten sieht! Klartext redet „Volkes Stimme“ über Gott und die Welt, der Frust muss raus! - auch wenns rein gar nix ändert, geht’s einem hinterher besser! Was gibt es schöneres, als am Wochenende gemütlich über einen Flohmarkt zu schlendern und hinterher bei einem Eis die Stimmung zu genießen, im Cafe`, beim beliebten Pizzabäcker, im Kino oder bei Mc Donald den Tag ausklingen zu lassen? Natürlich ist es auch ein großer Spaß, einmal die Wohnung auszumisten, oder mit Freunden einen Tag lang den eigenen Ramsch und Trödel an den Mann zu bringen. Die Standmiete beträgt – je nach Flohmarkt – ungefähr 5,- bis 15,- Euro/pro Meter. Nicht vergessen: Um zum „Fliegenden Händler“ zu werden, ist frühes Aufstehen unerlässlich! Zum einen ist es meist nur vor Beginn erlaubt, mit dem Auto auf das Marktgelände zu fahren, zum anderen greift das Sprichwort „Der frühe Vogel fängt den Wurm!“. Denn eingefleischte Sammler und Schnäppchenjäger grasen in den frühen Morgenstunden alles ab. Schnell kommt so der ein oder andere Euro zusammen – wenn nicht, hat's trotzdem Spaß gemacht. Übrigens: An verkausoffenen Sonntagen wollen viele rheinland-pfälzischen Städte auch sonntags wieder Flohmärkte zulassen. An die 20.000 aktuelle Termine stehen im Internet. Also, nichts wie hin, weg von niveaulos, süchtig machendem Wkw, Facebook, Twitter, der Glotze oder dem www-Kasten….


Schuhe für 1,99 € - wo gibt es das noch?

Herz, was willst du mehr? Auswahl ohne Ende

Fündig geworden: Jeder findet sein Pläsierchen

Gäßche+Metzjerschfraa: Peter Steinel/Ulrike Hey