Schülerfirma "Teetasstisch" vom Kirner Gymnasium stellt sich dem harten Verdrängungswettbewerb von Angebot & Nachfrage mit Weihnachtsgeschenkbox

Kategorie: VG Kirn-Land, Allgemein, Lokale News an Nahe und Glan, Firmenportrait, Schule

 

Kirn. Nach einjähriger Abstinenz nimmt vom Kirner Gymnasium wieder eine Klasse der MSS 11 im Sozialkunde Leistungskurs am Junior-Projekt des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln teil. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums wurde ein umfassender Relaunch durchgeführt. Junior Programme haben neue Logos erhalten und auch die Namen der unterschiedlichen Schülerfirmenprojekte wurden geändert. Seit 1999 nimmt das Kirner Gymnasium teil. Das neue Programm, an dem die Kirner im Wettbewerb 2014/2015 starten, heißt „JUNIOR expert“.

Nach den sehr erfolgreichen Schülerfirmen „Lillepot“ (Landes- und Bundessieger)  und 2012 „Tagaloob“ sucht nun „Teetasstisch“ seine regionale Nische im harten Verdrängungswettbewerb sich zu behaupten und stellt sich den Regularien der freien Marktwirtschaft nach Angebot und Nachfrage und dem teils ruinösen Verdrängungskampf. Ihr Produkt: Elf Sorten Tee samt Accessoires. Der Name „Teetasstisch“ stehe als synonym für Tee und Tasse und soll als geistreicher Slogan an ein „fantastisches“ Wohlbehagen erinnern, für das Tee im Allgemeinen steht, erklärten die Schüler bei einer Pressekonferenz. Der „Adventszauber“ dominiert mit gebrannte Mandeln-Aroma in der Weihnachtsbox, „Flitterwochen“-Tee hat Himbeer-Vanille Ingredienzien, der bekannte My Thai Bio-Tee nennt sich Asia-Zauber und ist in der Erotik-Box käuflich zu erwerben, als „Seelenwärmer“ ist jener Tee zu haben, der am Kaminfeuer am besten schmeckt.

Loser Tee wurde über eine Kirner Apotheke bestellt. Er wird in Klarsichtfolie verpackt, kann einzeln geordert oder in einer attraktiv-designten Geschenkbox mit einer Teetasse, einem Teeei oder sonstigem Zubehör wie etwa Kandiszuckerstäbe erworben werden. Der Verkaufspreis stand diese Woche noch nicht fest, ist –je nach Inhalt- zwischen 10 bis 15 Euro angesiedelt. Alle Geschenkpackungen sind mit QR-Code versehen und verlinken automatisch weiter, die ersten 50 Geschenkpackungen sollen am 28. November beim Elternsprechtag im Gymnasium Abnehmer finden. Die neue Schülerfirma steht mit ihrem Verkaufsstand beim Andreasmarkt, 30. November (1.Advent), vor der Neuen Apotheke am Kirner Marktplatz und am 6. Dezember auf dem Nikolausmarkt in Simmertal am Alten Rathaus und gleichzeitig auf dem Weihnachtsbasar in Meckenbach.

Kai Heß betreut die Klasse und den praxisnahen Unterricht. Das Motto „learning by doing“ (Lernen durch tun)  in Sachen Existenzgründung steht seit 20 Jahren bei dem „Junior“- Projekt im Mittelpunkt. Junge Firmengründer führen ein eigenes Unternehmen, mit dem sie sich ein Schuljahr lang bewähren müssen. Viele kreative Ideen und innovative Firmen sind so in den zurückliegenden Jahren entstanden. Jetzt im Advent gilt es Erfahrungen zu sammeln, für Umsatz zu sorgen und wie in jeder „richtigen“ Firma, präsent zu sein und Gewinne einzufahren.

>>> Im Fokus Bei einem ersten Meeting wurden die fünf Vorstandsmitglieder gewählt und die weitere Strategie erörtert, am Montag, dem 8. Dezember um 19 Uhr findet im Gymnasium die ordentliche Aktionärsversammlung statt, bei der 90 Anteile, jeweils eine Aktie für 10.- Euro als Startkapital, erworben werden können. „Teetasstisch“ - Vorstandsvorsitzende ist Rika Dörr aus Hennweiler. Finanzleiter Maximilian Angene (Merxheim), Technische Leiterin ist Alina Greber, Marketingleiterin Gloria Gerhardt  (beide Meckenbach). Die Verwaltungsleitung obliegt Christian Hill aus Berschweiler.


Teetasstisch Klasse MSS 11 am Kirner Gymnasium