MONZINGEN: Weinblütenfest 2011 mit Pfiff & Pepp - "Tradition entstaubt"!

Kategorie: Lokale News an Nahe und Glan, Monzingen, Highlights

 

"Habachtaler", "Vocale Variable" und "Unlimited" versprechen Mega-Party-Sound auf Weinfestmeile - 150 Meter langer Catwalk wird mit attraktiven Akteuren für viel Charme und Flair im romantisch-idyllischen Weinort sorgen!

Monzingen. (Fotos unten 2010) Ein völlig neues Konzept soll das 27. Monzinger Weinblütenfest Mitte Juni aus seinem Dornröschenschlaf wach küssen und zukunftsfit machen. „Traditionen werden entstaubt“, so Linda Anspach und Heike Mensch vom Vorstand. Das Festprogramm steht und kann sich sehen lassen: Samstags versprechen neun „Habachtaler“ aus dem Kuseler Musikantenland mit einem Party-Feuerwerk Monzingens Weinfestmeile „gute-Laune-mäßig zum kochen“ zu bringen, sonntags wird ein 150-Meter langer „Catwalk“ vom Rathaus bis zum Feuerwehrhaus mit professionellen Models, Dressman und natürlich weinfrohen Monzingern auf dem Laufsteg Attraktion und Augenweide zugleich sein.

FOTOS-UNTEN (2010) >Es war kein Geheimnis, dass eines der größten Weinfeste an der mittleren Nahe in einer Art Rosskur sich dem Wandel stellen, und ausgetretene Pfade verlassen muss. Ein „weiter so“ wollte niemand wirklich. Vor Jahresfrist trat der Festausschuss zurück und machte den Weg für einen „Relaunch“ frei. 2010 litt das Weinblütenfest unter Kälte und darunter, „dass sonntags viel zu früh die Gaß` gekehrt war!“, wie dies doch viele bedauerten. Der frühere Modus mit einer Gemeinschaftskasse ist ad akta gelegt, weil das System zu Unstimmigkeiten führte. Nach Manöverkritik wurde 2010 „klar Schiff“ gemacht, seither läuft der Countdown zum Neustart. Linda Anspach und Heike Mensch wissen fünf Vereine, helfende Privatpersonen, sowie die sieben Weingüter Alt, Franzmann, Heinrich, Jäger, Schauß, Schramm und Weber  hinter sich. Dennoch: „Unser Konto ist leer. Wir fangen bei Null an und müssen mit einem Etat von 12.000 Euro eine Punktlandung hinlegen“, aber die beiden Damen sprühen voller Elan und Begeisterung für „ihr“ Monzingen und das Weinblütenfest. Priorität hat der bisher schwache Sonntag: Nun soll quasi ein 150-Meter „Catwalk“ vom Rathaus bis zum Feuerwehrhaus mit einzelnen Bühnen mittendrin für Glanz und Glamour sorgen. Exquisite Trachtenmode für jung und Alt mit Dirndlschau und Kindermode (samt Puppenkleider) werden „sehr modern,  trendig, reizvoll bis sexy“ aufgetragen und präsentiert. „Das ist für unserer Region einmalig und kommt an!“ ließen sich die Damen von den „Machern“ überzeugen. Das Bad Kreuznacher Modedesign-Atelier „La Maria“ und Sabine Hapka aus Meisenheim seien absolute „Knüller“ und Erfolgsgaranten, mit von der Partie ist aus dem Ort „Petra´s Haarstudio“. Das „Vocale Variable“ aus Odernheim, mit A-cappella-Gesang vom Feinsten ist knackiger „Pausenfüller“. Der „KiTa“-Förderverein wird sich um die kleinen Racker kümmern, und die kleinsten „Monzinger Gewächse“ (Geburtsjahr 2010) sollen geehrt werden. Abends unterhält die professionelle Band „Unlimited“ um Freimut Audry mit Sängerinnen, Rock-Pop und Soul-Funk. Das völlig überarbeitete Programm verspricht viel Neues und Exquisites, aber auch genügend Zeit zum zwanglosen Plausch und Flanieren, zum Genießen und Probieren“ mitten auf der Gaß` soll es geben: „Wir sind als prädestiniertes Riesling Anbaugebiet in der Region tief verwurzelt und geerdet, halten die ganze Bandbreite prämierter edler Tropfen und kulinarischer Gaumenfreuden für unsere Gäste bereit“, und das darf einfach nicht zu kurz kommen, meint Heike Mensch. Mit einer Weinwanderung unter Leitung von Sommeliere Linda Anspach, ausgewiesene Expertin und Kultur- und Weinbotschafterin des Weinlandes Nahe, beginnt das 27. Weinblütenfest samstags. Alle Winzer und Vereine mit „Ob“ Norbert Alt an der Spitze werden das Fest auf der Rathausbühne eröffnen. Gruppen und Vereine präsentieren danach ihr Können. „Cool-A-Mix“ spielt in Wewersch-Hof, wo der Verkehrsverein von jedem Winzer Wein ausschenkt. Mit einer Bühnenshow sorgen die „Habachtaler“ aus Brücken für Gaudi und Partystimmung. Unbeschwertes Feiern, ein stimmungsvolles Fest ohne Komasaufen ist klare Ansage. Aber: Security-Mitarbeiter, Alterskontrollen mit drei Sorten Bändchen sowie alle menschenmöglichen Vorkehrungen und Präventionen in Sachen Jugendschutz verursachen Kosten. Deshalb wird erstmals samstags an sechs Zugängen zur Weinfestmeile zwei Euro Eintritt erhoben. Schlupflöcher durch Seitengassen werden gesperrt, die Bändchen sind durchgehend nummeriert und nehmen am gleichen Abend an einer Verlosung teil. „Sonntags ist natürlich der Eintritt frei!“, werben Linda Anspach und Heike Mensch, damit es ja keine Unstimmigkeiten gibt.

Zum ersten Foto: Bei Sommeliere Linda Anspach (links) und Agrar-Ingenieurin Heike Mensch vom Weingut Schramm laufen schon seit Juni 2010 für das 27. Monzinger Weinblütenfest am 18. und 19. Juni die Fäden zusammen. Models und Dressman werden dringend gesucht, nächster Treff: 25. März im Monzinger Rathaus.

>>: Der neue Vorstand besteht aus den beiden Vorsitzenden Linda Anspach und Heike Mensch, Petra Berger  (Schriftführerin und selbständige Promoterin), Helmut Engelmann (Kassenwart und Maschinenbautechniker im Ruhestand), Doris Heinrich (Beisitzerin und Winzerin, Betriebssekretärin) sowie Jörg Kauffmann (Beisitzer und Lebensmitteltechniker, Produktionsleiter bei Ewald).

Weitere Infoadressen:

www.weinbluetenfest-monzingen.de

www.heylive.de

www.dirndlstore.de

www.happy-music-project.de

weingut.schramm@asmo-wein.de

www.habachtaler.de

www.colamix.oyla.de

www.lamaria.de

www.hapka.de

www.petrashaarstudio08.de


Linda Anspach/Heike Mensch

Prosit ihr Weilerer

gekrönte Häupter fühlten sich wohl

Kids sind natürlich wieder dabei

Hauptstraße wird 2011 zum Catwalk

Gäste sollen sich wohlfühlen

Moderallye statt Lögellauf