Kerb in Hundsbach: "Modder zieh de Mondel oohn, mer gehn donze!"

Kategorie: Bad Sobernheim, VG Meisenheim, Nachbarschaft, Lokale News an Nahe und Glan, Kunst und Kultur, Lifestyle

Von: Ortsgemeinde Hundsbach

CoolZunge rausKüssendAnknüpfend an den überwältigenden Erfolg des letzten Jahres, der vor allem durch den bespiellosen Einsatz der Dorfgemeinschaft zustande kam, soll die Kerb in diesem Jahr bereits freitags ausgegraben werden. Ein Tag mehr zum Feiern – da kommt Freude auf! Schön, wenn sich wieder viele beim Kerwe-Team melden, die tatkräftig mithelfen wollen. Schon mal vorab: DJ, Live-Musik, viele Leckereien, Tanzen und Spaß bis zum Abwinken. Und alles wieder im Open-End-Modus bei Asbach, Sekt, HundsBach-Wasser & Co. Da darf die Kerwered mit Hundsbacher Highlights und die Wahl des Quetschkuche-Königs/ der Quetschekuche-Königin nicht fehlen! Natürlich wieder alles getreu dem Kirmesmotto „Wem is die Quetschekuchekerb? UUUS!“ Letztes Jahr wurde Lars Dietrich mit einer lilafarbenen Schärpe, einem großen Glas Latwersch und einer Flasche Quetscheschnaps geehrt. Wer wohl in diesem Jahr seinen Platz einnehmen wird? Kurzum: Die Hundsbacher sowie alle Gäste aus nah und fern dürfen in vielerlei Hinsicht gespannt sein und sich schon mal freuen.

Wichtig + vorab: Den 13. - 16. September unbedingt vormerken, weitersagen und fest im Terminkalender einplanen – denn dann heißt es in Hundsbach wieder: “Modder zieh de Mondel ohn mer gehn donze!” >>>Programm auf beigef. Plakat!

 

 

 


Kerb in Hundsbach lockt

Das Programm!