Alice im Wunderland - Rasselbande Meddersheimer-Theater AG mit 30.Spiel

Kategorie: Bad Sobernheim, Merxheim, Bärweiler, Lokale News an Nahe und Glan, Nachbarschaft, Kunst und Kultur, Schule, Lifestyle

 

LächelndÜberraschtMeddersheim. Seit Frühjahr laufen die Sprechproben, und in diesen Tagen brennt bis spätnachts das Licht im großen Gemeindesaal. Da wird gewerkelt, gesägt, geschraubt, geklebt und gemalt, da haben sich die Akteure der Theatergruppe Meddersheim mit ihren Kindern häuslich eingerichtet: Zum 30. Mal in Folge lädt die Laienspielschar ein und probt auf den Bühnenbrettern „Alice im Wunderland“.

Nach Peterchens Mondfahrt, den Chickentales und Peter Pan ist Alice im Wunderland eine weitere Premiere. Die Theater-AG ist personell ständig zu einer großen Clique gewachsen; - das jährliche Theaterspiel ist in der Weinbaugemeinde belebendes Ereignis und Haupteinnahmequelle der Kita „Rasselbande“, was die Auswahl der Stücke nicht einfacher macht, wie Regisseurin und Hauptdarstellerin „Alice“ (alias Katja Bamberger) erzählt. „Alle wollen mitspielen und sind detailverliebt mit ganz viel Herzblut dabei“, sagt sie. Und: Alice im Wunderland ist farbenfroh und kindgerecht inszeniert, weckt Kopfkino und ist für Kleinstkinder sehr geeignet, weil es nichts Dramatisches oder Gefährliches gibt.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Alice schläft auf einem Buch ein, in dem es gar keine Bilder gibt und wacht im Wunderland auf. In dieser sehr lebendigen und lebhaften Dramatisierung mit vielen pfiffig-spritzigen Dialogen wird Alice auf eine immer wieder überraschende Art und Weise durchs Wunderland geschickt. Und da trifft sie den verrückten Hutmacher, da sind der Märzhase, der kluge Koch und die Grinsekatze, der Siebenschläfer und das Schweinchen, mehrere Spielkarten wie Herz König und Pik Ass, und sie trifft auf eine rappende Torte. Die wird am Schluss gestohlen und alle denken, es wäre der Herz-Bube gewesen. Aber Hallo? Natürlich gibt es ein Happyend, und auf einmal ist die Torte wieder da.

Apropos Torte: In diesem Jahr gibt es nebenan im kleinen Saal keinen Basar. Hier lädt das Theatercafe` ein, wo man gemütlich sitzen und sich unterhalten kann. Es gibt ein erweitertes Speisenangebot für die kleinen Racker: Würstchen, Pommes, Popcorn, Waffeln und Süßigkeiten, werben die Akteure, die auf Promotionstour in den Schulen und Kitas der Region waren und wie gewohnt mit ganz viel Euphorie nichts dem Zufall überließen.

>>>Aufführungen sind am Freitag, 25. Oktober um 19 Uhr, am Samstag um 15 und um 19 Uhr im Gemeindesaal Meddersheim. Erwachsene zahlen 5.- Euro, Kinder bis 12 Jahre 3.- Euro Eintritt. Karten im Vorverkauf beim Reisebüro Bromann in Bad Sobernheim, in Meddersheim in der Kita Rasselbande, der Metzgerei Schmidt und Bäckerei Andrae sowie an der Abendkasse.

Zum Foto: Wenn die Theater AG der Kita Rasselbande probt, müssen die Kinder mit und machen es sich im Gemeindesaal beim Malen und Spielen gemütlich. Akteure und Fangemeinde wachsen seit Jahren kontinuierlich – am kommenden Wochenende wird mit Alice im Wunderland das 30.te Spiel in Folge aufgeführt.