Grundschule Monzingen und Felke-Gymnasium machen landesweit mit

Kategorie: Schule, Lokale News an Nahe und Glan, Monzingen, Nussbaum

 

Monzingen / Nußbaum. Landesweit 170 Schulen zeigen bei den fünften Tagen der rheinland-pfälzischen Schulmusik unter der Schirmherrschaft von Doris Ahnen in 80 Konzerten und Aufführungen ihr musikalisches Können. Mit von der Partie an der mittleren Nahe neben dem Emanuel-Felke-Gymnasium auch die Monzinger Grundschule. Seit Beginn des Schuljahres wird von 15 Akteuren in teils sehr aufwendigen Passagen „Der kleine Tag“ geprobt. „Vom kognitiven zum kreativen Lernen“ beschreibt Rektorin Petra Kohrs von der Monzinger Grundschule ihr Konzept über das ganzheitliche Lernen mit Schulchor und Theater-Musical-AG. Julia Lotz und Julia Bienefeld sind betreuende Lehrerinnen, mit seinem ganzen Akustik- und Veranstaltungs- Equipment setzt Michael Koboldt von der gleichnamigen Nußbaumer Firma das Musical in Szene. Bei der Kostüm- und Generalprobe waren die Schüler in ihrem Element und mit Elan und Begeisterung bei der Sache. „Der kleine Tag“ ist ein prämiertes Kindermusical und erfordert viel Phantasie und Kreativität. Hinter den Sternen im Universum leben nämlich die Tage, und jeder Tag darf nur einmal auf die Erde herunter. Entsprechend muss noch am optischen Bühnebild gefeilt werden, damit die kleine Laienspielschar mit Mimik und Gestik optimal ins rechte Licht gerückt wird. Nach langem Warten darf endlich der „kleine Tag“ durch ein Sternenloch auf die Menschenwelt in Nußbaums „gut Stubb“ reisen. Die Zuschauer dürfen auf einen ganz banalen Tagesablauf gespannt sein, den der „kleine Tag“ erleben darf. Erst nach einem Jahr wird er zu etwas ganz Besonderem, weil der kleine Tag auf der Erde keine Hungersnöte, keine Kriege und Katastrophen erlebte, die Schlagzeilen machten, sondern Frieden und Versöhnung herrschte. Dieser kleine, erlebte Tag voller Harmonie, so leben zu dürfen, dass man nach seiner Version glücklich wird, ist letztlich die zentrale Botschaft.


GS Monzingen: "Der kleine Tag"