Karola Götz wartete 65 Jahre auf den Goldenen Schuß - Zweite Schützenkönigin

Kategorie: Hennweiler, Soonwald, Lokale News an Nahe und Glan

 

Hennweiler. Beim Königsschießen des Schützenvereins 1968 Hennweiler im Schützenhaus an der K 5 ist der Ausgang immer ungewiss: Vor drei Jahren blieb der Adler stundenlang standhaft, sogar Munition musste nachgeordert und beigeschafft werden. Erst mit dem 787. Schuss gab das arg zerfledderte Sperrholz- Symbol nach und fiel exakt nach 280 Minuten. Nur einmal dauerte 1995 das Königsschießen länger, als damals noch mit Sonja Krämer aus Gemünden die erste residierende Schützenkönigin abgelöst wurde und der Adler erst mit dem 836. Schuss aufgab. Jetzt machte Karola Götz (65) mit ihrem 81. Schuss, dem 193. insgesamt, kurzen Prozess und sicherte sich als zweite Schützenkönigin in der Vereinsgeschichte die Königskette. Zwei Mal zuvor stutzte sie dem Adler die Flügel und war Marschall, nun reichte es auch zur Kette. Manfred Bauer sicherte sich als Zweiter Marschall mit dem 61. Schuss den linken Flügel, Marco Auner- Fellenzer wurde mit dem 51. Treffer Erster Marschall. Erstmals nach 2002 konnte auch wieder ein Jugend-Königsschießen ausgetragen werden. Hier wurde nach 30 Minuten und 44 Schüssen Luis Martinez Schützenkönig. Marschalle sind Daniel Jung und Stefan Vogel. Der Nachwuchs nahm sehr erfolgreich bei Landesmeisterschaften teil und ist auch in Rundenwettkämpfen aktiv. Vorsitzender Harald Jung blickt daher sehr optimistisch in die Zukunft.


Stolze Queen mit 65