Belcanto: Weihnachts-Benefizkonzert in ausverkaufter Oberhauser Kirche

Kategorie: VG Kirn-Land, Oberhausen, Kreis KH, Lokale News an Nahe und Glan, Kunst und Kultur

 

Fotos Unten: Oberhausen. Anlässlich ihres zehnten Geburtstages gab das Vokalensemble „Belcanto“ mit einem Instrumentalensemble in der ausverkauften katholischen Kirche ein Weihnachts-Benefizkonzert zugunsten der Soonwaldstiftung „Kinder in Not“. Wir wollten am Tag vor Heiligabend den Zuhörern ein musikalisches Adventsfenster öffnen, und auf das Weihnachtsfest einstimmen“, sagte Belcantosänger Axel Klein. Es war die Weihnachtsgeschichte nach Lukas „Und es begab sich zu der Zeit, als…“, die der Nackenheimer Sprecher Harald Ratzka zu erzählen begann und das Instrumentalensemble sowie das Belcanto-Quartett mit zwölf Weihnachtsliedern wie „Maria durch den Dornwald ging“, „Es kommt ein Schiff geladen“ bis zum gemeinsam gesungenen Schlusslied „O du fröhliche“ feierlich umrahmte. Da durften von der Verkündigung bis zur Heiligen Nacht natürlich die schönsten Weihnachtslieder wie „Es ist ein Ros´ entsprungen“ mit Geigenvorspiel, „Susani su“ oder „Ich steh an deiner Krippen hier“ sowie Hirtenlobgesang oder „In Dulcio Jubilate“ und  „Still, still, still“ nicht fehlen. Gerade letztere andächtige Wiegenliedpassagen wurden sehr harmonisch, gefühlvoll und zart auf der Empore mit Oboe und Orgelklang von Eva Scholz und Georg Scholz intoniert. Im „Stille Nacht, heilige Nacht“ sang Dirigent Marc Wildberger ein Soli. Seit zehn Jahren erfreut das beliebte Vokalquartett Belcanto in weitem Umkreis seine Zuhörer. Vom Zuspruch her, alle 250 Karten in einer Woche verkauft zu haben, sei man froh und überrascht gewesen, was Ansporn für eine größere Kirche sei, dankte Werner Stein humorvoll. Das Reden liege ihm nicht so, und wenn er auch für diese Aufgabe das „kürzeste Hölzchen“ gezogen habe, fühle er sich beim Anblick der vollbesetzten Kirche überwältigt. Von der ersten Minute an ist Marc Wildberger musikalischer Leiter. Vorsitzender, Schriftführer, Pressewart, Kassierer und Notenwart in Personalunion ist Axel Klein. Als „Vater“ des Benefizkonzertes für die Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“ nannte der tiefe Basssänger, Conferencier und Humorist Werner Stein seinen Kollegen Andreas Gerhardt. Der MGV Oberhausen und die Frauen standen hilfreich zur Seite, damit im benachbarten Pfarrhaus weiter gefeiert werden konnte.

NAMHAFT: Belcanto sang mit den Tenören Axel Klein und Marc Wildberger, Andreas Gerhardt singt ersten Bass, Werner Stein tiefen, so genannten schwarzen Bass. Beide Letztere singen bei den Mainzer Hofsängern. Rezitator war Harald Ratzka, Violine spielten Anna-Maria Weidner und Maike Schmitt. Jonathan Gammert spielte Viola, Monika Bukulin Cello. Eva Scholz (Oboe) und Georg Scholz die Orgel.


Belcanto im Frühling 2002

Belanto heißt etwa: Schöne Musik

Belcanto Vokalquartett aus Oberhausen

Belcanto bei Benefizkonzert