CompAir & Marco Hey: Spezialist für Reinheitsgebot und Druckluftexperte - Fachbericht: Immer mehr zufriedene Firmen investieren in Energieeffizienz

Kategorie: Bad Sobernheim, Kirn, Lokale News an Nahe und Glan, Firmenportrait, Wirtschaft, Industrie

 

Fachbericht von Marco Hey (CompAir) / Kathrin Bolle (PACCOR) - Im neuen „Center for Development & Innovation (CDI)“ setzt PACCOR® auf innovative & umweltfreundliche Verpackungsentwicklung aus einer Hand Für Michael Gerhartz, Leiter des neu eröffneten „Center for Development & Innovation (CDI)“, und sein Team ist kein Tag wie der andere. Seit der Eröffnung Ende 2012 werden am Standort der PACCOR® Firmenzentrale in Zell a. d. Mosel täglich mit neuester Software und modernsten Maschinen individuelle Produktdesigns entwickelt und Prototypen sowie Formwerkzeug-Einsätze für Produktmuster produziert.

PACCOR® schafft es erstmals den gesamten Ideenfindungs-, Design- und Entwicklungsprozess innovativer Produktverpackungen in einer zentralen Anlaufstelle zu bündeln. „Für unsere Kunden bedeutet dies beschleunigte und vertrauliche Verpackungsentwicklung aus einer Hand“, unterstreicht Dr. Helmut Ruland, Direktor Innovation & Technologie.

Zu den Kunden zählen namhafte Konzerne genauso wie mittelständische Unternehmen, die auf herausragende Verpackungslösungen setzen. PACCOR® ist einer der führenden, europäischen Hersteller innovativer Verpackungslösungen. Mit Hauptsitz in Deutschland (Zell a. d. Mosel) und weiteren Standorten in 13 europäischen Ländern bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Verpackungskonzepte für die Konsumgüterindustrie der Food und Non Food Branche sowie für den Bereich Food Service an. Die Produktpalette umfasst Kunststoff- und Papierbecher, Schalen, Deckel sowie coextrudierte Folien.

„Der Umweltgedanke spielt in unserem Unternehmen eine große Rolle“, berichtet Michael Gerhartz, Leiter CDI. „Daher ist meine Entscheidung beim Bau des neuen Entwicklungs- und Innovationszentrums auf einen ölfreien und energiesparenden Kompressor vom heimischen Hersteller, der Firma CompAir Drucklufttechnik aus Simmern / Hsr, gefallen. Gerade für Produktverpackungen im Lebensmittelbereich gelten besondere Standards, die es als Verpackungshersteller zu berücksichtigen gilt und mit diesem Produkt von CompAir erfüllt werden“, ergänzt Michael Gerhartz.

Die Wahl fiel auf einen 22kW, wassereingespritzten und drehzahlgeregelten CompAir PureAir™- Kompressor der DH-Baureihe. Dieser innovative Kompressor kommt völlig ohne Öl aus. Für den Verdichtungsprozess wird lediglich Leitungswasser zur Kühlung, Schmierung und Verdichtung benötigt. Eine integrierte Umkehrosmose-Membranfiltrationsanlage stellt Einspritzwasser für den Verdichtungsprozess in bester Qualität zur Verfügung. Der Bedarf des Einspritzwassers liegt lediglich um die 10 Liter pro Arbeitstag. Das Verdichterelement selbst besteht aus einem einzelnen Hauptläufer aus Bronze und zwei Kohlenstofffaser-Dichträdern. Hocheffizienter Direktantrieb bedeutet geringere Kosten – das Ergebnis ist eine nahezu isothermische Verdichtung.

PACCOR® hat mit dem PureAir™- Kompressor, auf den CompAir eine Gewährleistung von bis zu sechs Jahren oder 44.000 Betriebsstunden gewährt, eine ideale Lösung für das neue Entwicklungszentrum gefunden, um innovative & umweltfreundliche Verpackungsentwicklung aus einer Hand anbieten zu können.

Foto: Von links: Leiter CDI Michael Gerhartz (PACCOR), Gebietsverkaufsleiter Marco Hey (CompAir)


Marco Hey rechts

CompAir by Kirn-er

CompAir Produktinfo