Lauschieder Wehr topfit! Lob an Frederick Fisher, Bernd Wahl, Klaus Braun

Kategorie: VG Sobernheim, Kreis KH, Lokale News an Nahe und Glan, Blaulicht, Highlights, Lauschied

 

Lauschied. Das Feuerwehrfest im August 2016 sei ein ganz Besonderes gewesen, lobte der oberste Dienstherr, VG-Bürgermeister Rolf Kehl, die Lauschieder Einheit in höchsten Tönen. Sechs Aktive, die teils 2009 in die Jugendfeuerwehr eintraten, wurden per Handschlag verpflichtet und in die aktive Wehr übernommen, deren Zahl damit auf 20 Feuerwehrleute steigt.

„Sie geben sechs ab und zählen immer noch 12, ein absolutes Novum“, verdeutlichte Kehl das „besondere und vorbildliche Engagement und die jahrelange Kontinuität“ in der Lauschieder Einheit und Jugendfeuerwehr, für die Allgemeinheit Dienst zu tun. Dabei vergas er den etwa 120 Mitglieder starken Förderverein um Werner Buch nicht, die immer dann „einspringen, wenn die Kommune etwas nicht leisten kann“, sagte Kehl.

Namens der sechs Jugendlichen dankte Hannah Litz mit einem Präsent und T-Shirt den Betreuern Frederick Fisher, Bernd Wahl und Klaus Braun: Es habe immer Spaß gemacht, sei interessant gewesen. Bei den Jugendwarten schwang viel Wehmut mit, weil eine intensiv gepflegte Ära endete. „Es ist okay so, auch wenn es heute für uns, überzogen ausgedrückt, eher einem schmerzlichen Verlust gleicht“, sagte Frederick Fisher. „Alles hat gepasst, jeder konnte sich auf den anderen verlassen“, sagte er.

Nach Jahrzehnten stand die Jugend zum krönenden Abschluss beim 38. Wanderspektakel der Jugendfeuerwehren im Landkreis Bad Kreuznach mit 16 Formationen und 212 Teilnehmern Mitte Juni auf dem Siegertreppchen in der Felkestadt ganz oben.

Die Feuerwehrjugend warb auf Facebook und Smartphone-App und verteilte 800 Flyer in die Briefkästen von Nachbargemeinden. Das eintägige Sommerfest am Samstag mit Ehrungen, Kinder-Olympiade, Spielen und Springburg sowie erstmals einer großen Beach-Party trage auch in Lauschied einem schwindenden Helferkreis Rechnung. Auf letztere und dank Wetterglück gelungene Beach-Party mit Sandstrandfeeling, Cocktails, Sangria und DJ-Partysound freute sich Ortsbürgermeister Friedrich Mattern am meisten. Die Feuerwehr sei belebendes Element und fester Bestandteil in der Gemeinde geworden, lobte er. Jüngst sind die Sommerfeste ums Feuerwehrhaus zu wahren Kulturfesten geworden. Vor zwei Jahren war es mit kulinarischen Köstlichkeiten, Kebab und Bauchtanz türkisch angehaucht, vergangenes Jahr stand Amerika Pate und war echtes „Bullriding“ angesagt. Die Hanauer Feuerwehrleute, mit denen seit Jahrzehnten feste Freundschaftsbande bestehen, überreichten vor versammelter Mannschaft originelle Präsente.

Mehrere Einsätze mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und 750 Liter Wasser an Bord stehen aktuell zu Buche – die Einheit erwartet ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF). Nach dem Tief Susanne und Starkregen war im Ort die Feuerwehr gefragt, später in Odernheim und Staudernheim. Vor wenigen Wochen wurde das DRK bei einer Personenrettung eines Kameraden im Weinberg unterstützt – beim Fest „200 Jahre Landkreis“ waren die Lauschieder in den Brandschutz involviert; - außerdem wurde zuvor mit allen Aktiven der große Erste-Hilfe-Kurs aufgefrischt.

 

IM DETAIL:  Von der Einheit Bad Sobernheim erhielt Nils Kramb von Bürgermeister Rolf Kehl das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen – seit 1991 habe er 19 Ausbildungen durchlaufen. Oliver Bachmann wurde zum Feuerwehrmann befördert, Timo Schappert zum Gerätewart ernannt. Volker Lörsch wurde zum Brandmeister befördert und anschließend zum stellvertretenden Lauschieder Wehrführer ernannt. In den aktiven Dienst verpflichtet wurden Ismail Akbay, Jessica Bachmann, Silas Barth, Anna-Sophie Enders, Hannah Litz und Alexander Mathis.

Zum Foto: Lauschieds Wehrführer Werner Buch (von rechts) und VG-Bürgermeister Rolf Kehl strahlten beim familiären Feuerwehrfest, bei dem auch Stefan Alt von den Freunden der Feuerwehr Hanau gratulierte. Nils Kramb (Einheit Bad Sobernheim) erhielt das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen. Hannah Litz, Ismail Akbay, Anna-Sophie Enders, Alexander Mathis, Jessica Bachmann, Silas Barth, Oliver Bachmann, Timo Schappert, der stellvertretende Wehrführer Volker Lörsch, Ortsbürgermeister Friedrich Mattern und VG-Wehrleiter Lothar Treßel freuten sich: Sechs Aktive kommen aus der Jugendfeuerwehr.