Monzinger Buchautorin erzählt wahre Storys und Anekdoten von Strolchen auf vier Pfoten

Kategorie: Media & Buchtipp

 

Dez.2010-Monzingen.FiWi-BeLiBo erzählt von Strolchen auf vier Pfoten. Humorvoll realistisch und mit einem Augenzwinkern lustig geschrieben, so ist das Hundebuch mit dem Untertitel „Strolche auf vier Pfoten“ als Erstlingswerk der Monzinger Autorin Ute Graesner entstanden. „40 Zentimeter hoch, 70 Zentimeter lang“ waren die Maße von Fips, dem ersten Hund der Graesners, dem im Laufe der Jahre weitere vier folgen sollten: Wilma, Betsy, Lisa und Bommel. Allesamt bilden ihre Anfangsbuchstaben den Buchtitel „FiWi-BeLiBo“. Allesamt sind sie „Bahomis“, Bauernhofmischungen aus dem Tierheim, liebenswert und einzigartig- eine lustige, multifunktionelle Hunde- WG aus Deutschland, Italien, Griechenland und Spanien. Alle haben (oder hatten sie) ihre individuelle Biografie, ihre eigenen Charaktere, die das Zusammenleben Tag für Tag neu fordern, und zu einer Mischung aus Glück und Chaos zugleich werden lassen. Ute Graesner wuchs im Weindorf Monzingen mit vielen Haustieren auf. In über 25 Jahren erlebten Frauchen und Herrchen mit ihrer Hundebande so einiges. Von nervös machenden Arztbesuchen über lange Flirt- und Balzphasen bis hin zum Welpenwurf. „Mit Hunden zusammenleben ist aufregend  wie ein dauerhafter Abenteuerurlaub“, sagt die engagierte und überzeugte Tierschützerin. Die fünf Hündinnen haben alle ihre Erfahrungen mit Tierheimen und der teilweise schlimmen Situation davor als „Wegwerfhund“ gemacht. So sind Erzählungen und Geschichten auf 484 Seiten auch gelebte Erinnerungen als ein Plädoyer für mehr Verständnis und Respekt für die liebsten vierbeinigen Begleiter. Dem Hund auch im Alter ein treuer, und bei Krankheit pflegender Partner zu sein und nicht nur wenn er „klein, knuffig und süß“ ist, das ist ihr ein Anliegen. Von Lesungen im hessischen Nidderau oder beim Tag des Buches in der Kirner Realschule hat die Autorin Ute Graesner überaus positive Rückmeldungen gesammelt. Die examinierte medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin war zehn Jahre in der Pathologie Mainz und Heidelberg tätig. Seit 1996 ist sie mit ihrem Ehemann im Kirner Tierschutzverein im ehemaligen Schlachthaus in der Binger Landstraße ebenso ehrenamtlich engagiert wie beim „Bund gegen Missbrauch der Tiere“ (BMT).  

>Triga Verlag, 484 Seiten, Paperback, 16,50. ISBN 978-3-89774-712-8.  


Monzinger Erstlingswerk "FeWi-BeLiBo"

Ute Graesner und ihr Ehemann Michael