Es ist an der Zeit - Herbst 2018: Tollhaus Berlin und kein Ende

Kategorie: Bad Sobernheim, Meddersheim, Kirn, Lokale News an Nahe und Glan, Politik, Highlights, Bernd Hey: Meine Meinung

 

Deutschland im Herbst 2018, es gibt eine reiche Ernte, aber politisch liegen zu viele Felder brach. Es ist an der Zeit- ist Titel eines Kultsongs des Liedermachers Hannes Wader. Zeitlos und aktuell, wo es um das Grauen und die Sinnlosigkeit des Krieges geht. Wenn Wader, Mey und Wecker ihren Protestsong aufführen, singen ihn Zuhörer aus Solidarität auswendig mit.

Es ist an der Zeit: Klartext und Tacheles zu reden. Ordnung und Struktur brauchen Kinder als Halt und Orientierung und sind dankbar dafür. Im Bad Sobernheimer Marumpark schickt die Verwaltung laut Aussagen mehrerer VG-Ratsmitglieder aus Angst um ihre Ordnungsamts-Mitarbeiter nächtens niemand hin. „Ausländer“ schlagen über die Stränge – ein Ehepaar wanderte nach Meddersheim ab. „Ist der Marumpark rechtsfreier Raum und warum?“- fragte Rechtsanwältin Anke Schumann öffentlich. Es gibt viel zu tun, im Herbst 2018 fehlen Recht und Ordnung.

Es ist an der Zeit, anstatt „Entwicklungshilfe“ für Stammesfürsten und Waffen müssen Milliarden Wurfzettel über aller fremder Herren Länder in Afrika und Asien mit primitiv lesbaren Bildern abgeworfen werden, dass in Deutschland und Europa kein Milch und Honig fließt und kein Schlaraffenland ist, die Deutsche Bank und Autobauer als Betrüger vor Gericht stehen und inhaftiert sind. Und, dass es Arm und Reich gibt, „Law & Order“ auch in Europa geben sollte.

Es ist an der Zeit – die Lebensbedingungen und Bildung der Flüchtlinge in ihren Heimat- und Herkunftsländern auszugleichen und zu verbessern.

Es ist an der Zeit und war kein Donnerschlag, dass CDU-Senior Volker Kauder als Fraktionschef geschasst wurde. Für Ralph Brinkhaus („Ralph wer?“) hätte man einen Kartoffelsack oder Holzpfosten hinstellen können. Die Klatsche nach Dieselgate, Wohnungsnot, Seehofer-Kapriolen, Maaßen, etc. war längst überfällig auch und gerade in der CDU - fürs zu- und wegsehen.

Es ist an der Zeit, dass die Probleme des Volkes nach einer vielbeschworenen „Stunde der Demokratie und Merkeldämmerung“ gehört und ernst genommen werden - die politische Kaste komplett runderneuert wird. Hinfort mit den alten Pfründe-wahrenden Greisen, Abnickern, Parteisoldaten, Großkopferten – genug ist genug - „weiter so“ gescheitert, die Welt verändert sich dramatisch und in rasanter Geschwindigkeit – die „Gesellschaft verspürt Wut und Chaos Bürger unzufrieden - gespaltenes Land“ ist Tagesthema bei n-TV am 26.09. im Herbst 2018.

Es ist an der Zeit, solche „Verkehrsminister“ wie Scheuer, die täglich neue Wasserstandsmeldungen der Autoindustrie verlesen, hinterherzuschicken. Die Bremsblockade und Führungsschwäche auf allen Ebenen und Eiertänze von Merkel, Seehofer, Nahles und Co. muss vorbei sein.

Es ist an der Zeit in Berlin und überall in Deutschland schweres Geschütz, Schützen- und Mannschaftstransportpanzer, Wiesel, Ozelot und Co. in Richtung schwerbewaffneter Clan-Kriminalität zu schicken und Tabula-rasa zu machen. Ausmisten und aufräumen – was soll die Bundeswehr am Hindukusch? Es macht Angst, wenn Staatsanwaltschaft und Richter resignieren „…das Recht im Rechtsstaat D ist nicht mehr durchzusetzen“. Hammer! Wehret den Anfängen.

Es ist an der Zeit, Bürger zu schützen – Legislative, Exekutive und Judikative muss zeitnah und hart tätig werden, Abschreckung tut Not. Wie sollen Kinder aufwachsen, wenn die klassische Rotlicht-Kriminalität wie Drogenhandel, illegale Prostitution, Schutzgeld-Erpressung, Waffen- und Immobilienhandel samt Betrug mit Sozialleistungen mit „Call-Center-Mafia" samt „Enkeltrick" und Autoklau sehenden Auges grassiert und floriert? Ist die Deutsche Bank Geldwäschezentrum?

Es ist an der Zeit, beispielsweise serienmäßig Diebstahlsicherung in Autos einzubauen – Deutschland sei kein Trendsetter, vielfach „globaler Prototyp als Bananenrepublik und Entwicklungsland“, schreiben User. Und mit welchem Recht dürfen Mörder, Kriminelle und Schwerverbrecher ihr Gesicht verbergen? Hat sich hier ein Fehler im System eingeschlichen?

Es ist längst an der Zeit, wie im Amtseid „Recht und Gerechtigkeit gegenüber jedermann“ walten zu lassen und Bürgermeinung, Realität und Bürgermehrheiten über Lobbyismus, Profit und wirtschaftliche Interessen zu stellen, dann wäre möglicherweise Hambacher Forst, kriminellen Gangs und Clans, Reichsbürgern, Brandstiftern wie Pegida, Identitäre, Vermummten und Co. der Nährboden entzogen.


Deutschland schwächelt

...trotz reicher Ernte.