"Engeln" als Kulturträger für viele Jahre Singen persönlich gedankt

Kategorie: Simmertal, VG Kirn-Land, Kreis KH, Nachbarschaft, Lokale News an Nahe und Glan, Kunst und Kultur, Personenportrait

 

Fotos anklicken unten textende: Simmertal. Nach dem MGV 1880 vor drei Jahren verstummten nach vier Jahrzehnten am Sonntag beim Abschiedskonzert unter dem Motto „Ciao- Auf Wiedersehen“ auch die Stimmen des Engelchores, erster Kulturträger seiner Gemeinde. Und warum Abschiedskonzert? fragte Moderator Hermann Jablonski. Wir werden älter und Jugend kommt nicht nach - so die lapidare Antwort der Frauen. Das Arrivederci war geplant und stand lange fest: „Unser Ziel ist es, mit unserem Gesang und dem Repertoire beliebter Melodien aus der volkstümlichen Hitparade die Herzen der Menschen zu tragen. Der Gesang soll die Zuhörer erfreuen, mindestens bis zum 40. Geburtstag“, sagte die Chefin Adelheid Engel vor fünf Jahren im Dezember 2013 beim ersten Adventskonzert des Engelchores.

2016 luden sie nach einigen Konzerten erstmals zu einer musikalischen Sommernacht ein, im vergangenen Jahr gab der Engelchor sein drittes Kirchenkonzert. „Aufhören dürfen, wenn man es kann und darf, und wenn es am Schönsten ist“ sagte die mit Gitarre begleitende Frontfrau Adelheid Engel, gelernte Anwaltsgehilfin und Mutter zweier Söhne mehrfach. Am Sonntag war es soweit – alle Engel-Fans erhielten ein Herz mit einem Merci-Bonbon von Elke und Christina Bleisinger.

„Ich kann voller Stolz sagen, dass sich Freundschaften gebildet haben und dass wir die erwachsene Beziehung durch regelmäßige Treffen fortsetzen werden“, sagte die Chorleiterin und gutmütige äußerst umgängliche Frohnatur und Namensgeberin Adelheid Engel, und dankte ihren Engeln im Beisein von Freunden, Sängern und Weggefährten in der vollbesetzten VfL-Halle ganz persönlich für langjährige Treue mit einer Urkunde und einer Rose.

Mit neunjähriger Zugehörigkeit war Helga Rodenbusch das jüngste Mitglied im Chor, sie fehlte dieses Jahr nur ein Mal. Margot Schmitt wurde für Zehnjähriges geehrt, Hilde Herrmann für 12 Jahre und Britta Rodenbusch für 15 Jahre. Helga Finkler war  18 Jahre lang dabei und immer bereit, zu den Terminen zu fahren. Else Bezvald sang  als treue Seele seit 20 Jahren im Engelchor und war stets die erste beim Tische und Stühle stellen. Elke Bleisinger erhielt Extralob für ihr kreatives Blumenarrangement und als „Dekomeisterin“ – Sigrid Gräff kommt aus Merxheim - ebenfalls seit 21 Jahren - zu den Proben nach Simmertal. 24 Jahre bereicherten Renate Reichard und Erika Schmidt den Engelchor „als ruhender Pole und mit bester Laune“. Rosel Schick aus Boos sang in allen Stimmlagen seit 25 Jahren mit und begleitete mit Gitarre – 30 Jahre wirkte Rita Hahn als korrekte und zuverlässige Kassenverwalterin im Engelchor mit. Besonderer Dank und beste Genesungswünsche gingen an Linda Hill in eine Mainzer Klinik, sie gehörte 32 Jahre dem Engelchor an. Alwine Schlarb ist flexible Alt- und Sopransängerin mit 33 Jahren Chorerfahrung. Ingrid Kippler wirkte 34 Jahre im Chor mit und fehlte in diesem Jahr in keiner der 28 Proben. Dank und Blumen für Gründungsmitglied Hannelore Hey - sie sei eine sehr zuverlässige und gute Sängerin  lobte Adelheid Engel – „vielen Dank euch allen für alles- es war eine tolle Zeit!“.