Es wird ein danach nach der Ära Merkel geben. Ganz sicher!

Kategorie: Meddersheim, Lokale News an Nahe und Glan, Politik, Bernd Hey: Meine Meinung

 

Region. Wähler strafen „Volks“-parteien“ ab: Was für ein Mega-Hype um Angies Abgang! Vor zehn Jahren, acht Tage vor Weihnachten 2008, berichtete MdB Julia Klöckner bei Sally in Meddersheim in der Pizzeria „Portofino“ über die „Halbzeitbilanz der Großen Koalition in Berlin“. Themen damals: Internet, Klimawandel, Subventionen und Demographie, Konnexitätsprinzip (wer bestellt, bezahlt), Kalte Progression, Mehrfachbesteuerung. Seitdem ging es munter drunter und drüber, „weiter so!“ -  seitdem wackelt der Schwanz mit dem Hund, sprich: Klimazielverfehlung, Dieselgate, Servicewüste D und intransparente Konflikte en mass bereiten Lobbyisten, Pharma- oder kapitalistischen Globalplayern, Heuschrecken und der Waffen-Industrie das Feld und konterkarierten unter Merkel alle Regularien einer freien sozialen Marktwirtschaft.

Nach der vorhergesagten! und verheerenden Wahlklatsche im zweistelligen Prozent-Bereich für SPD und die CDU in Bayern und in Hessen (CDU minus 11,3 %) und der Rücktritts- „Androhung“ nach 18 Jahren CDU Parteichefin „schnellte“ der Dax am 29. Oktober 2018 zeitweise nach oben. Wow – welche Reaktion, verkehrte Welt? Die wird sich ohne Merkel sich weiter drehen; - selbst redete sie sich ihr herum-geeiere, ihren Autoritäts- und Realitätsverlust und das Wahldesaster schön. Uneinsichtig – Tenor: Habe ich es verdient, aus dem Amt gejagt zu werden? Direkte journalistische Nachfragen zur Zäsur „Merkel muss weg“ ignorierte sie.

Genug ist genug. 18 Jahre Parteichefin sind genug. Zehn von 13 Jahren als Kanzlerin sind zehn verlorene Jahre - ohne Richtlinie und Visionen, ohne klare Kante, ein „weiter so“ Herumgewurschtele – mal hü, mal hott. Null Antworten auf drängende Fragen der Zeit… Die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner „verkauft“ die überfällige Wahlpleite der Geschassten als Erfolg: „Verzicht stärkt Merkel“ zitiert sie der SWR-Videotext. Wer unter erwachsenen Menschen soll dieses Ammenmärchen glauben? Hatte sie nicht Zeit genug, Stärke und Gerechtigkeit gegenüber jedermann zu zeigen?  Der Autor dieser Zeiten hat nach Jahrzehnten 2008 wg. Angies „Weiter so: Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen“ - wie Tausende resigniert. "Immer mehr ist liegen geblieben - Erleichterung überall", äußern jetzt plötzlich ältere Parteisoldaten im Dutzend.

„Die Politik in Berlin hat versagt – wir werden grottenschlecht regiert“, wenden sich in TV-Statements Otto Normalo und Lieschen Müller auf dem Marktplatz ab. Erst dadurch wurden doch Dieselgate und zig Verfehlungen auf allen Ebenen möglich. Auch der Aufstieg der Linken, Bündnis 90/Die Grünen, die wie Phönix aus der Asche als Oppositions- „Überflieger“, wie die „Welt am Sonntag“ und alle Medien titelten, ist allein Merkels „Verdienst“. Politik machen längst andere – „Lewwe geht weider“ - auch in Europa…

Ebenso die AfD. Wer deren missratene „Vogelschiss“-Aussagen hochstlisiert und pauschalisiert und nur von Polemik und Populismus redet, macht es sich zu einfach – die „Volksparteien“ haben sich vom Volk abgewendet - keine Linie, keine Heimat, keinen Anker, sind schlüpfrig und bieten Gesellschaft und Mittelstand keinen Halt. Hypothetisch unter dem Aspekt der Nichtwähler und schweigenden Sympathisanten ist die AfD längst bei einem Viertel in der politisch unzufriedenen Bevölkerung angekommen!

„Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber“. Vasallen, profitgierige Lobbyisten, abzockende Makler & Manager, gerichtlich festgestellte und inhaftierte Betrüger –Stichwort Dieselgate- oder Berater schießen wie Pilze aus dem Boden. Die Sitten im Oktober/November 2018 verrohen: Wie kann der ZDF-Chefredakteur Peter Frey am Bayern-Wahlabend Horst Seehofer als ein durch die Lande geisterndes und auf Krawall gebürstetes „Irrlicht“ bezeichnen? Starker Tobak.

Und der Gescholtene, Großkopferte, gewählte Loser, immerhin Innenminister, echauffierte sich über die „beste Bilanz in Bayern und dem schlechtesten Wahlergebnis“ bei einer, seiner „Presse-Konferenz“ am Di, 16. Oktober. Läuft er Blind durch die Gegend? Abkassierende Heuschrecken im Gesundheitswesen, Sozialpolitik auf Zuruf, 270.000 fehlende Kita-Plätze („Welt am Sonntag“), die Deutsche Bank oder VW zahlen wegen Betrug Milliarden Euro Strafe, Audi zahlt 800 Millionen Euro Strafe, Opel ruft 100.000 Autos zurück – Sanierungsstau in Schulen und -toiletten, Lehrer-, Pflege- und Fachkräftemangel grassieren trotz Niedrigzins und nie dagewesener Steuereinnahmen … - das sind die Schlagzeilen im Spätherbst 2018.