Tony! Tony! Tony! Tony! 80-jähriger Schlagerstar sang 80-jährigem Merxheimer Werner Stumm im Goldenen Hirschen in Martinstein und war gefeierter Star!

Kategorie: Bad Sobernheim, VG Sobernheim, Martinstein, Merxheim, Meddersheim, Kirn, Kreis KH, Lokale News an Nahe und Glan, Kunst und Kultur, Lifestyle

 

ÜberraschtZunge rausBrüllendCoolFotos unten anklicken. Martinstein. Seinen 80. Geburtstag feierte der Merxheimer Werner Stumm im Vorzeige-Restaurant „Zum Goldenen Hirschen“ mit seiner Familie, Freunden und den Chören aus Meddersheim und Kirn-Sulzbach sowie Toni Marshall als Stargast.

„Ihr müsst alle kommen“, dieses Versprechen hatte Werner Stumm den beiden Chören Apollo-Meddersheim und Frohsinn Kirn-Sulzbach abgerungen, ohne seinem Sangesbruder neben ihm oder selbst seiner Frau Margitta etwas über den Überraschungsgast zu verraten. Und der machte als solcher seinem Name alle Ehre – die Stimmung stieg schlagartig von Null auf Hundert, als der Star („hallo ihr Lieben“) zu Playback von der Geräuschkulisse her stimmungsvoll mit so beliebten Hits  wie „Schöne Maid“, „Heute hau´n wir auf die Pauke“ oder „Die Hände zum Himmel“ den Goldenen Hirschen rockte und dies zu einem Tollhaus machte, und es bei einer Riesensause wie seinem eigenen 80.ten mächtig krachen ließ. „Es wird Rabatz gemacht solange bis die ganze Bude kracht“ wurde lauthals gesungen und von Gästen und Chören gefeiert. Zwei Mal trat der 80Jährige auf; - der einstige Star-Tenor, Ehrenbürger in dem 34 Flugstunden entfernten Südseeparadies Bora-Bora, sang sich mit mehr als einem Dutzend beliebter Schlager, Evergreens und Ohrwürner vom ersten Ton an in die Herzen seiner Zuhörer und bleibt als Tony unvergessen. „Mei Opa war Pälzer“, mit solchen Plattitüden und Erzähl`chens aus dem Nähkästchen hatte der kumpelhafte Entertainer und Charmeur, der 2017 mit einem Senioren-Hit die Charts stürmte, quasi Heimspiel. Es war die Lebensleistung und die Erfolge als Publikumsliebling über mehrere Generationen, die von der Geburtstagsgesellschaft entsprechend gewürdigt wurden. Nach seinem Staatsexamen 1962 wurde der aus Baden-Baden angereiste Entertainer Herbert Anton Bloeth Schlagersänger – in diesem Jahr, 1962, schlugen für ihn wie für das Ehepaar Margitta und Werner Stumm in Merxheim die Hochzeitsglocken. Das Paar hat zwei Kinder und fünf Enkelkinder; - Werner Stumm wurde Ende 2018 nach 26 Jahren im Vorstand des Kreischorverbandes KH für weitere drei Jahre als Beisitzer im Amt bestätigt, er arbeitete 25 Jahre in der Meddersheimer Winzergenossenschaft.

„Da müssen wir im Advent `runter kommen, da können wir nicht mithalten“, meinte die Meddersheimer Dirigentin Hilde Bens, die als Ständchen "Shenandoah" und den von Stumm gespendeten Chorsatz „Bajazzo“ sowie das Kalenderlied besangen. Die Kirn-Sulzbacher Sangesbrüder unter Edmund Schulz waren mit dem Zug angereist und sangen heimatverbundene Lieder zweier Bad Kreuznacher Komponisten Wilton Kullmann und Klaus Ochs wie „Schönes Naheland“, „Miteinander, Füreinander“ und ließen um Mitternacht als Wunschtitel den „Merxheimer Wind“ wehen und erklingen– Tony Marshalls Songtext „…und wenn die andern zur Arbeit gehen sagen wir gut´ Nacht“ klang lange nach - jedenfalls fuhren die Kirn-Sulzbacher erst am frühen Sonntagmorgen mit dem Nachtzug heim…


Zwei 80-jährige Kumpels

Werner Stumm & Tony Marshall -Der Star

Die Hände zum Himmel

Apollo Meddersheim

Frohsinn Kirn-Sulzbach