Der Chef befristet den Vertrag zu spät Und als sie dann arbeitslos wurde, hat sie ne Sperre bekommen, weil sie sich angeblich zu spät gemeldet hat und weil sie sich weder daran erinnern konnte, mit wem sie gesprochen hat, noch auf der Telefonrechnung nachweisen konnte, dass sie angerufen hat. 2. Dann wurde nicht ihr alter Arbeitsvertrag verlängert, sondern sie sind in einen neuen Arbeitsvertrag gewechselt - und der gilt womöglich unbefristet. Wer sich erst arbeitslos meldet, wenn er schon arbeitslos ist, kommt zu spät. Reichen Sie Ihre Meldung zur Arbeitslosigkeit zu spät ein, erhalten Sie Ihr Arbeitslosengeld nicht ab Beginn Ihrer Arbeitslosigkeit, sondern erst ab der Meldung. A hat sich seit diesem Zeitpunkt weder arbeitsuchend noch arbeitslos bei der örtlichen Agentur für Arbeit gemeldet. 2 TzBfG erfordern es nicht, den Arbeitsvertrag von vornherein für den maximal möglichen Zeitraum abzuschließen. Er war bis zum 25.04.2004 arbeitslos. (Lohn habe ich noch nicht erhalten).Allerdings habe ich erst heute(29.05.) zu spät arbeitslos gemeldet - Werden Sperrzeiten verhängt? Sie müssen sich persönlich melden. Wer arbeitslos wird und vorher mindestens sechs Monate versicherungspflichtig beschäftigt war, ... Sie haben sich nicht oder zu spät bei der Arbeitsagentur als „arbeitssuchend“ gemeldet. Die Regelungen des § 14 Abs. Der Arbeitgeber wies beim Abschluss der jeweiligen befristeten Verträge nicht darauf hin, dass der Arbeitnehmer verpflichtet ist, sich frühzeitig arbeitssuchend zu melden. Gemäß § 14 Abs. Falsch: Das RAV weist Ihnen grundsätzlich nur Stellen zu, die es für Ihr Profil als zumutbar und passend erachtet. 2 Satz 1 TzBfG. Anders als bei der Arbeitssuchend-Meldung muss die Arbeitslos-Meldung persönlich bei der Agentur für Arbeit erfolgen. Nun habe ich mich also einen Tag zu spät gemeldet und die am Telefon wusste auch nicht, ob das schon zur Sperrzeit gehört. Nach § 38 SGB III sind Sie verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor Ablauf des Arbeitsverhältnisses bei der Arbeitsagentur zu melden. A hat am 12.7.07 eine 2-jährige Berufsausbildung abgeschlossen. Irrtum 6: Ist ein befristeter Arbeitsvertrag ausgelaufen, ist das Arbeitsverhältnis auf jeden Fall beendet. Ich bin Mitte diesen Monats(14.05.) Arbeitnehmer sind dazu verpflichtet sich spätestens 3 Monate vor Beendigung der Beschäftigung als … Manche Arbeitnehmer greifen zu verzweifelten Mitteln, wenn es darum geht, ihren Job zu behalten: etwa weiter zur Arbeit gehen, obwohl der Vertrag ausgelaufen ist. Aber Achtung: Wer sich zu spät arbeitslos gemeldet hat, der riskiert direkt eine einwöchige Sperrfrist. Sie sind verpflichtet, sich innert der gesetzten Frist zu bewerben. angefangen und habe auch schon etwas gearbeitet. bei der Arbeitsagentur die… Der letzte Arbeitsvertrag lief am 25.01.2004 aus. Mein spontaner Vorschlag wäre, sich erst einmal arbeitslos zu melden, den Anspruch feststellen zu lassen und sich dann wieder abzumelden und den Anspruch so lange ruhen zu lassen, wie Sie möchten. 1 Fallstrick Verlängerungsvereinbarung i. S. d. § 14 Abs. 2 Satz 1, 2.HS TzBfG ist binnen des Maximalzeitraums von 2 Jahren auch die höchstens dreimalige Verlängerung eines … Der Arbeitnehmer meldete sich erstmals am 12.01.2004 arbeitssuchend. Hallo,ich kriege ALG 1 und habe einen Nebenjob unter 165€/Monat. Das sollte man dann schon irgendwie belegen können (Kündigung, Aufhebung, Befristeter Arbeitsvertrag). Strafe: Wenn Sie diese Frist verpassen oder sich erst gar nicht bewerben, erhalten Sie beim ersten Mal 31 bis 45, beim zweiten Mal 46 bis 60 Einstelltage. Online erfahren Sie auch, welches Jobcenter oder welche Agentur für Arbeit für Sie zuständig ist und können direkt einen Antrag auf Arbeitslosengeld stellen. A wurde weder während der Ausbildung noch vom Arbeitgeber über die Pflicht zur Meldung informiert.