[5], Wie viele andere Makrelenhaie weisen Weiße Haie Blutgefäßnetze („retia mirabilia“) auf, die als Wärmetauscher der Thermoregulation dienen und die durch Muskelbewegung erzeugte Wärme im Körperinneren zurückhalten. In der ursprünglich wahrscheinlich fischfressenden Gattung trat eine zunehmende Spezialisierung auf Meeressäugetiere und eine Aufspaltung in zwei Linien auf. Mögliche Angriffsbewegungen wurden meist tagsüber, in manchen Fällen aber auch nachts beobachtet. Die Brustflossen weisen meistens, vor allem auf der Unterseite, schwarze Spitzen auf; der Körper trägt hinter ihrem Ansatz meist einen dunklen Fleck. Menschen nur weil er sie mit Fischen oder Robben, verwechselt. Darin hält ein weißer Hai einen amerikanischen Küstenort in Atem, greift scheinbar wahllos immer wieder Menschen an. Wissenswertes über Weiße Haie. Warum attackieren Weiße Haie Menschen? Berechnungen weisen darauf hin, dass eine große Robbe den Energiebedarf eines Tieres für bis zu eineinhalb Monate decken könnte. Bei Gelegenheit können auch die Kadaver verendeter Großwale einen bedeutenden Anteil an der Ernährung ausmachen. [34] In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird sie als „vulnerable“ (gefährdet) gelistet, eine Einstufung als „endangered“ (stark gefährdet) wird erwogen. Weibchen werden im Schnitt 4,5 bis fünf Meter lang und bis zu 2000 Kilogramm schwer. Im Gegensatz zur westlichen Sicht stehen Haie bei Völkern des Pazifikraums in hohem Ansehen; auf den Fidschi-Inseln dienen sie als Stammessymbole. Im Meer können sie eine Spitzengeschwindigkeit von über 50 Kilometer pro Stunde erreichen und rund 1200 Meter tief tauchen. Der einzige bekannte natürliche Feind ausgewachsener Weißer Haie ist der Schwertwal (Orcinus orca). Sie halten sich häufig in Küstennähe auf und dringen auch in relativ flaches Wasser sowie Buchten, Lagunen und Häfen vor, allerdings nicht in Brackwasser oder Süßwasserbereiche. In den Randmeeren halten sich Weiße Haie in Wassertiefen von der Oberfläche bis zum Grund auf, dringen dabei aber nur selten bis zu den Kontinentalhängen vor. Aus diesen Gründen wird angenommen, dass eine Verwechslung des Menschen mit Robben die Angriffe auslöst. Die Männchen sind etwas kleiner und leichter. Weiße Haie wachsen relativ langsam. Mit speziellen Geschmacksknopsen, die über die Haut verteilt sind, sind Haie in der Lage, ihre Beute schon durch Reiben zu erkennen. Weiße Haie gelten zwar als neugierig, sind aber zugleich sehr vorsichtige Räuber, die ihre Beute vorwiegend aus dem Hinterhalt attackieren. Zu anderen Bedeutungen siehe. [35] Strenge Schutzvorschriften für die Art bestehen in Südafrika, Namibia, Florida und Kalifornien, allerdings gelten lokale Schutzvorschriften wegen der von den Tieren unternommenen weitreichenden Wanderungen als wenig effektiv. [5], Die Augen des Weißen Hais weisen eine gut ausgebildete Fovea centralis mit Zapfen auf, so dass die Tiere gute Sehschärfe und Farbensehen besitzen. Rücken und Flanken sind hellgrau bis bräunlich, seltener bläulich bis fast schwarz und weisen gelegentlich einen kupfernen Schimmer auf. [4] Die Jungtiere weisen zu diesem Zeitpunkt eine Länge von 120 bis 150 cm und ein Gewicht von 26 bis 32 kg auf, magern aber zunächst während des Erlernens der Jagd auf etwa die Hälfte ihres Geburtsgewichts ab. Ebenfalls als Drohverhalten wurden das Schlagen mit dem Schwanz auf die Wasseroberfläche sowie ein Öffnen des Mauls und Vorschieben der Kiefer beschrieben. Seevögel werden teilweise gefressen, häufig aber auch nur geschnappt und wieder freigelassen oder auch getötet, ohne verschlungen zu werden. 2 bis 3,3 Meter max. Ein Interdorsalkamm ist nicht ausgebildet. So erhalten Angriffe durch Weiße Haie bis heute oft Aufmerksamkeit durch die Medien. Im Kiefer der Haie stehen bis zu 7,5 Zentimeter lange Zähne in mehreren Reihen hintereinander. Die Abstände zwischen den Jagden können dabei mehrere Tage betragen. Weiße Haie kommen in allen Ozeanen vor und sind in allen Ozeanen anzutreffen, am häufigsten vor den Küsten der gemäßigten Zonen, etwa im Atlantik vor den Vereinigten Staaten oder an den südlichen Küsten Afrikas und Australiens. Die hierdurch erreichte teilweise Endothermie dient wahrscheinlich dazu, die Leistungsfähigkeit der genannten Organe zu erhöhen, was insbesondere bei der Jagd auf warmblütige Beute vorteilhaft sein könnte. Sie können selbst Feinden zum Opfer fallen, in Fangnetze geraten oder krank werden. Navi-Fehler brachte Weißen Hai ins Mittelmeer. [4][5], Weiße Haie sind an eine thunniforme Schwimmweise angepasst, das heißt, die Schwanzflosse dient als Hauptantrieb, während der Rumpf nahezu keine Schwingungen ausführt. Beides wird häufig beim Fressen gegenüber Artgenossen, aber auch gegenüber Menschen und Gegenständen wie Booten gezeigt. Die kleinen Augen sind vollständig schwarz, so dass die Pupille nicht klar erkennbar ist. 8 Meter ca. Der Hai … Wie viele Weiße Haie in den Weltmeeren schwimmen, wissen nicht einmal Experten. TAUCHEN 08/2015 . Die Nasenöffnungen sind klein. Kopenhagen - Arbeiter auf einer Bohrplattform haben in der Nordsee einen Riesenhai entdeckt. Letzteres könnte wie bei anderen Haien Teil eines Drohverhaltens gegenüber Artgenossen darstellen. Daneben sind die Tiere beliebte Objekte bei Tierfilmern, und ihre Beobachtung in freier Wildbahn durch Taucher und Schnorchler wird, vor allem in Australien und bei Kapstadt/Südafrika, seit einigen Jahren touristisch vermarktet. Er weckte aber auch bei Abenteurern den Wunsch, sich mit dem vermeintlichen Monster zu messen. Die meisten Hai-Arten ernähren sich von Fischen und anderen größeren … [25] Der Chromosomensatz des Weißen Hais besteht aus 41 Paaren (2n = 82). Der Weiße Hai gehört mit einer durchschnittlichen Länge von etwa vier Metern und einer maximalen Länge von über sieben Metern zu den größten Haiarten. [6] Messungen an markierten Tieren wiesen auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von etwas über drei Kilometern in der Stunde und Tagesstrecken von etwa 80 Kilometern hin. Aber nicht, weil er sie gerne frisst,er verwechselt Menschen oft mit Fischen und Robben. Die zweite Rückenflosse beginnt vor der Afterflosse, beide sind klein. Ihr Skelett ist, im Gegensatz zu dem der Knochenfische, aus Knorpel und nicht aus Knochen. Schuppen verringern den Widerstand beim Schwimmen. Damit gehören die Weißen Haie zu den längstlebigen Knorpelfischen überhaupt. Wenn die Tiere aus Altersgründen sterben, dann hängt es wieder von der Art ab, welches Alter sie erreichen. Die Anatomie der Haie weist einige Besonderheiten auf. Allgemeines über den Weißen Hai Er gilt als gemein, kalt und gefräßig: Wenige Tiere haben einen so miesen Ruf wie der Weiße Hai. Er war vor der Insel Guadalupe vor der Westküste Mexikos gefilmt worden. Der Schwanz ist seitlich deutlich gekielt und weist vor der Schwanzflosse auf Ober- und Unterseite eine grubenartige Einkerbung auf. Weiße Haie, wissenschaftlich Carcharodon carcharias, gehören zur Familie der Makrelenhaie. [7], Weiße Haie sind beinahe weltweit in allen Ozeanen und eingewandert im Mittelmeer[8][9] verbreitet. Weiß ist der weiße Hai streng genommen nur am Bauch. Katzenhaie werden bis zu acht Jahren alt, Dornhaie bis zu 24. GEOlino extra Säugetiere fürs iPad und Tablet. Der Weiße Hai erreicht je nach Geschlecht eine durchschnittliche Körperlänge von 400 bis 600 Zentimeter. Am häufigsten wird sie in küstennahen Gewässern der gemäßigten Zone im westlichen Nordatlantik, dem Mittelmeer[10], vor den Südküsten Afrikas und Australiens sowie im östlichen Nordpazifik gesichtet. Die aktive Zahnreihe bildet eine geschlossene Schneidekante, wobei die Zähne zur Schnauzenspitze hin größer werden. Die Weibchen bringen zwei bis 14 Junghaie nach 18 Monaten Tragzeit zur Welt. 1,2 bis 1,4 Meter Nahrung Plankton großes Nahrungs- spektrum: Seehunde, Seelöwen, Schwert- fische, einige Haie, Meeresschildkröten, Thunfische, aber auch Pinguine … Ein über sechs Meter langer weißer Hai wurde vor der Küste Hawaiis gesichtet. Normalerweise ist der Weiße Hai zwischen vier und 6,5 Meter lang. [39] Allerdings beobachten Weiße Haie Schwimmer und Taucher oft auch, ohne anzugreifen, und Angriffe bestehen oft aus einem leichten Zugreifen und Festhalten im Gegensatz zu den gegen Beutetiere gerichteten kräftigen Tötungsbissen. Der weiße Hai ist sehr gefährlich für Menschen. Das Maul ist breit und lang mit kräftigen Kiefern und weist keine Labialfalten auf. Der Weiße Hai ist damit der größte Raubfisch der Erde. Die Weibchen werden deutlich größer als die Männchen, die maximal etwa fünf Meter Länge erreichen. Dies entspricht der Gewichtskraft einer Masse von 300 bis 500 kg beziehungsweise 1,8 Tonnen und wäre damit die höchste Bisskraft aller heutigen Tiere. Der Körper weist eine perfekte Stromlinienform auf ähnlich einem Torpedo. Die Art kommt fast weltweit vor und besiedelt bevorzugt gemäßigte Küstengewässer. Das liegt daran, dass sie im Gegensatz zu anderen Fischen keine Schwimmblase haben, die mit Luft gefüllt ist. Rekord: Weißer Hai im Tiefenrausch. Das Monterey Bay Aquarium sieht die Zurschaustellung von Weißen Haien sowie die Präsentation seiner Forschungsprojekte als Beitrag, die Tiere zu entmythisieren und das Verständnis für die Art zu fördern. [44], Dieser Artikel befasst sich mit dem Raubfisch. [5] Auf Grund ihrer Seltenheit wird die Art nicht gezielt kommerziell befischt, aber häufig als Beifang gefangen. Lesen Sie alles über Haie in unseren TAUCHEN-Hai-Specials: Haie satt gibt es in Ausgabe TAUCHEN 02/2017 . Meist werden dabei nahe der Wasseroberfläche schwimmende Tiere von unten attackiert, wobei der Schwung beim Angriff den Hai oft teilweise oder vollständig aus dem Wasser hebt. Manche Schätzungen gehen von 4000 Tieren aus. In dieser Form ersetzt der Hai den traditionell in dieser Rolle porträtierten Wal, wie er in Herman Melvilles Roman Moby Dick erscheint. Die starke Spezialisierung der Zähne wäre ohne eine gleichzeitige Spezialisierung des Mauls und des Kiefers eher sinnlos. Meeresschildkröten machen einen geringen Anteil der Beute aus. Der Weiße Hai (Carcharodon carcharias), seltener auch als Weißhai oder Menschenhai bezeichnet, ist die einzige Art der Gattung Carcharodon aus der Familie der Makrelenhaie (Lamnidae). Das sind Öffnungen, gefüllt mit einer gallertartigen Masse. [29], Im Februar 2019 entschlüsselten Forscher der Nova Southeastern University das Erbgut des Weißen Hais vollständig. So werden das Gehirn, die Augen, Muskeln und Eingeweide um etwa drei bis fünf Grad und der Magen um bis zu fünfzehn Grad über die Umgebungstemperatur erwärmt. Dadurch ist der Weiße Hai für Beutetiere wie Robben, die an der Oberfläche schwimmen, kaum zu erkennen. Das Gewicht kann bis zu dreieinhalb Tonnen betragen. [13], Weiße Haie treten meist einzeln oder paarweise auf, finden sich aber gelegentlich auch zu größeren Gruppen aus zehn oder mehr Tieren zusammen, wobei es Hinweise auf Jahreszeit- und Temperaturabhängigkeiten solcher Ansammlungen gibt. Das Verhalten gegenüber Menschen wurde deshalb auch als Untersuchung aus Neugier oder agonistisches Verhalten interpretiert.[5][40]. [26], Da die Knorpelskelette von Haien selten vollständig versteinern, ist die Gattung Carcharodon fossil vor allem durch Zahnfunde bekannt, deren älteste aus dem mittleren Paläozän vor etwa 60 Millionen Jahren stammen. Le Boeuf, Barbara A. Der Hai tritt im Buch als Sinnbild der menschenfeindlichen Natur auf, die im Widerstreit auch die Aggression des Menschen weckt. [26] Von Sportfischern wird die Art auf Grund ihrer Größe bejagt. Zwar werden die gefangenen Tiere heute meist wieder freigelassen, ihr Zustand dabei ist allerdings häufig schlecht, so dass ihr weiteres Schicksal oft ungewiss ist. [5] Etwa 90 Prozent ihrer Zeit verbringen die Tiere entweder innerhalb von etwa 5 Metern unter der Wasseroberfläche oder in Tiefen von 300 bis 500 Metern, während sie sich nur selten in mittleren Wassertiefen aufhalten. Die Schwanzflosse ist halbmondförmig, wobei der untere Lobus fast so groß ist wie der obere. Die Bauchseite ist weiß und in unregelmäßiger Linie scharf von der Flankenfärbung abgegrenzt. [22] Das dokumentierte Höchstalter der Männchen liegt bei 73 Jahren, bei Weibchen bis zu 40 Jahren. Gruppen Weißer Haie versammeln sich dabei in Gegenden, in denen Fischschwärme gehäuft auftreten. Shelton P. Applegate, Luis Espinosa-Arrubarrena: D. J. Ehret, G. Hubbell, B. J. MacFadden: Yiu H. Hui, David Kitts, Peggy S. Stanfield: Monterey Bay Aquarium – White Shark Research Project, Haiangriffe an der Küste von New Jersey (1916). [41] Der Film löste bei Zuschauern gesteigerte Angst vor Haien aus, die zu gezielten Haitötungen führte. Sie unterscheiden sind in ihrem Aussehen und ihrem Lebensraum. Als Anpassungen an diesen Schwimmstil dienen die durch Kollagenfasern verstärkte große erste Rückenflosse, die die Lage des Tieres im Wasser stabilisiert, sowie die ebenfalls durch Kollagenfasern bewirkte Versteifung der Schwanzflosse und des Schwanzstiels, die ein kräftiges, elastisches Schwingen des Schwanzes zur Erzeugung von Vorwärtsschub erlauben. Er wird manchmal auch als Weißhai oder Menschenhai bezeichnet. Selten wird das Opfer weiter angegriffen oder gefressen, so dass eine Rettung, vor allem mit der Hilfe begleitender Personen, meist möglich ist. Fel… [17], Am besten untersucht sind Angriffe auf Robben. Spezielle Blutgefäße versorgen die Augen, sodass die Tiere schnell reagieren können. Rekordlängen von bis knapp bis 720 Zentimeter bei einem Gewicht von bis zu 2 Tonnen sind dokumentiert. Größe und Gewicht: Ein weißer Hai kann bis zu sechs Meter lang werden und ein Gewicht von bis zu 2268 kg erreichen Ein großer Weißer Hai beim Zubeißen. Die fünf Kiemenöffnungen liegen als lange Schlitze vor den Brustflossen. Die Größe des Genoms liegt bei 4.63 Gbp (Giga-Basenpaare), rund eineinhalb mal größer als das des Menschen. Der Weiße Hai (Carcharodon carcharias), seltener auch als Weißhai oder Menschenhai bezeichnet, ist die einzige Art der Gattung Carcharodon aus der Familie der Makrelenhaie (Lamnidae). Im Monterey Bay Aquarium gelang mehrmals die Haltung junger Weißer Haie, die nach bis zu 198 Tagen im Aquarium mit Sendern versehen wieder freigelassen wurden. ): Diese Seite wurde zuletzt am 5. Wie viele Weiße Haie in den Weltmeeren schwimmen, wissen nicht einmal Experten. Merkmale. Der lateinische Name Charcharodon charcharias bedeutet so viel wie "gezackter Zahn" und bezieht sich auf das beeindruckende Gebiss der Räuber. 1,65 Meter ca. Der Weiße Hai ist ein perfekter Räuber. Keiner kann sich erklären, warum das Tier nicht im offenen Meer bleiben wollte. Auch der Bullenhai verfügt über dreieckige, gesägte Zähne. Angegriffene Beutetiere sind dabei fast immer kleiner als der angreifende Hai. [23][24], Der Weiße Hai wurde zuerst 1758 von Carl von Linné als Squalus carcharias wissenschaftlich beschrieben, später aber von Smith in die monotypische Gattung Carcharodon gestellt. Hierzu gehört auch Peter Benchley, der nach weiteren Recherchen mehrere Bücher zum Hai- und Meeresschutz schrieb und die Folgen von Jaws bereute: “[T]he shark in an updated Jaws could not be the villain; it would have to be written as the victim, for, worldwide, sharks are much more the oppressed than the oppressors.”, „In einem aktualisierten Jaws könnte der Hai nicht den Bösewicht darstellen, er müsste als das Opfer beschrieben werden, denn weltweit sind Haie viel häufiger die Unterdrückten als die Unterdrücker.“[43], Die Popularität des Weißen Hais erzeugt auch einen großen Schauwert der Tiere. zurück zur Tiersuche. Er gilt als gemein, kalt und gefräßig: Wenige Tiere haben einen so miesen Ruf wie der Weiße Hai. Walhai Weißer Hai Seidenhai Grauer Glatthai Großgefleckter Katzenhai Ordnung Teppichhaie Makrelenhaie Grauhaie Grauhaie Grauhaie Größe max. Compagno: Douglas H. Adams, Michael E. Mitchell, Glenn R. Parsons: L. J. V. Compagno, M. A. Suchen Sie in Stockfotos und lizenzfreien Bildern zum Thema Weisser Hai von iStock. Der Hai Vanessa Döz Haie wie der Hammerhai, der Tigerhai, der Makohai und auch der Weiße Hai jagen ihre Beute, Robben und Fische, mit Hilfe hochentwickelter Sinne. Denn er hat in der Nase ein besonderes Organ: die so genannten Lorenzinischen Ampullen. Die Männchen weisen an den Bauchflossen Klaspern auf, die bei Jungtieren wenige Zentimeter lang sind, bei geschlechtsreifen Tieren bis zu 50 cm Länge und damit etwa 10 Prozent der Gesamtkörperlänge erreichen und durch eingelagertes Calciumcarbonat versteift sind. Menschen stehen nicht auf dem Speiseplan. Verfehlt der Hai die Beute beim ersten Angriff, verfolgt er sie an der Wasseroberfläche. [11], Bei mit Sendern versehenen Weißen Haien wurden in den Gewässern um Neuseeland vereinzelt Tieftauchgänge von über 1000 Metern nachgewiesen. Die Männchen sind mit fünf Metern im Schnitt etwas kleiner als die Weibchen. Er tut sich von Fische,Robben, Thunfisch und kleinere Haiarten ernähren. Als die größte Haiart, die sich nicht von Plankton ernährt, ist der Weiße Hai der größte Raubfisch; er kann auch … Diesen Dokumentationen fehlt jedoch der wissenschaftliche Anstrich und sind daher nicht unbedingt glaubwürdig. Alles Wissenwerte . Insbesondere in der Verfilmung wird der Weiße Hai zum Archetypus des tierischen Filmmonsters, das Menschen gezielt aus überlegener Position angreift und tötet. 100 wahrnehmen können. Man vermutet, dass gerade dunkel gekleidete Surfer für einen Hai den Umriss einer Robbe darstellen.