Gewerbeinitiative Kirn - "GiK" lädt am Autofrühling zu kompakter Info-Börse

Kategorie: Kirn, Kreis KH, Beruf und Handwerk, Industrie, Lokale News an Nahe und Glan

 

Kirn-Land. Beim Autofrühling wird sich die Gewerbeinitiative Kirner Land („GiK“) präsentieren und erstmals ins Kirner Gesellschaftshaus und drumherum zum einem Informations- und Beratungstag von 11 bis 17 Uhr einladen. „Energie sparen, energetisches Bauen und Sanieren ist in Zeiten steigender Energiekosten von größter Bedeutung“, warben die GiK-Vorstandsmitglieder Werner Nau und Manfred Kuhn. Die Kombination sich ergänzender Veranstaltungen in Kirn habe sich bewährt und biete Besuchern, Interessierten und Ausstellern ein hohes Synergiepotential. Herstellerneutral wollen Mitglieder der „GiK“ zu allen relevanten Fragen verschiedener Energieträger, über die Verwendung von Dämm- und Baustoffen, die Finanzierung mit staatlichen Fördermöglichkeiten sowie über effiziente Heizungssysteme informieren. Dazu steht fachkundiges Personal Rede und Antwort. Offiziell werden GiK-Vorsitzender Rolf Lagrange und die beiden Bürgermeister Fritz Wagner und Werner Müller um 12.30 Uhr eröffnen, um 13 Uhr beginnt der erste von vier kurzweiligen Referaten zu jeder vollen Stunde. Die rheinland-pfälzische Energieagentur „EOR“ eröffnet die Infobörse mit zwei Fachvorträgen: „Energieeffizienz durch Gebäudesanierung“ und „Der energieeffiziente Neubau“. Weitere Themen: Sanieren im Altbestand und Anlagentechnik kostenbewusst im Wohnhaus integrieren. Architektur- und Ingenieurbüros stehen parat, um detaillierte Kosten/ Nutzen-Berechnungen anzustellen. In der Langgasse wird ein 13 Meter langes Mobil aktuelle Heizungssysteme, teilweise anschaulich und in „Live-Funktion“ mit Biomasse als Energieträger zeigen, zudem steht die Solarenergie im Fokus. Sechs Infostände sind aufgebaut, und parallel zu den Fachvorträgen wird im Gesellschaftshaus ein „Marktplatz“ aufgebaut: Mehrere Firmen einer Branche ergänzen sich und betreiben gemeinsam einen Messestand. „Alle freuen sich, wenn sie von Besuchern angesprochen und gelöchert werden: Information und Energieeffizienz stehen absolut im Vordergrund“, warb Manfred Kuhn. Die Oberhauser Landfrauen sorgen am Muttertag mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Besucher.


v.li. Werner Nau, Jasmin Paulus, Manfred Kuhn