Kirn-Land + Gemeinde & Städtebund sprechen 130 Ehrungen aus!

Kategorie: VG Kirn-Land, Hochstetten-Dhaun, Limbach, Simmertal, Kreis KH, Lokale News an Nahe und Glan, Personenportrait

 

Fotos am Textende anklicken: - Kirn-Land. / Hochstädten. Ehre, wem Ehre gebührt: Am Ende einer Legislaturperiode ist es im Kirner-Land traditionell Usus, Ratsmitgliedern und Mandatsträgern für ihr ehrenamtliches Engagement Dankeschön zu sagen. Mit mehreren Liedern umrahmten die Bärenbacher Gesangssolistin Julia Schmidt und Musikschulleiter Jochen Lorenz mit Trompetenklängen die Feierstunde im Hochstädter Bürgerhaus Horbach. Ein besonderes Lob sprach Staatsbeauftragter Werner Müller seiner Sekretärin Lisa Schätzel aus; - die Bewirtung übernahmen Mitarbeiter der VG-Verwaltung, und für das Catering sorgte das Fleischerfachgeschäft Stephan Lambert.

Binnen weniger Tage sei es für Werner Müller im Haus Horbach nach dem kommunalen Gedankenaustausch mit europäischen Gästen die zweite Veranstaltung von immenser Bedeutung, weil er das Ehrenamt lebt, schätzt und diesem eine ganz bedeutsame Wertschätzung und Stellenwert in einer funktionierenden Wertegemeinschaft beimesse, wie er bekräftigte. Müller las Passagen aus Wikipedia über das Ehrenamt und seine Bedeutung in allen Facetten, er zitierte griechische Philosophen aus der zweiten Hälfte des fünften Jahrhunderts vor Christi und zählte alle Institutionen und Hilfsorgane auf, wo ein Ehrendienst gefragt und gefordert ist. „Hat das Ehrenamt noch seinen gebührenden Stellenwert?“, hinterfragte er provokativ. Denn viele verschwiegen bei der Stellensuche oder aus Angst um ihrem Arbeitsplatz diese Tätigkeit, weil sie bei manchen Arbeitgebern unerwünscht sei und nicht mehr in die moderne Personalpolitik passe. Müller nannte dies „sehr bedenklich…dies hat mit modernem Personalmanagement wenig zu tun, aber davon lassen wir uns nicht entmutigen!“. Dieser VG-Ehrenamtstag mit einer stattlichen Anzahl von 130 Ehrungen und mit über 100 Anwesenden sei zudem eine „wichtige und sinnvolle Sache des Gedankenaustausches“.

>>>Mit der Stufe I, der Verdienstplakette in Gold für 25-jähriges Engagement wurden 15 Männer geehrt: Alfred Litzenburger und Jürgen Schmidt aus Bärenbach, Friedrich Barth (Becherbach), Thomas Engbarth (Bruschied), Harald Huck (Heimweiler), Günter Buhrmann-Klein (Horbach), Karl-Jürgen Ganns, Hans Peter Haider und Rainer Seifert aus Kellenbach, Klaus Herrmann (Limbach), Joachim Groß (Meckenbach), Frank Müller (Otzweiler), Werner Hähn und Gerd Jäckel aus Schneppenbach sowie Thomas Lorenz (Simmertal).

>>>Stufe II in Silber für 15 Jahre: Udo Faulhaber (Bärenbach), Horst Schäfer und Klaus Wöllstein (Heimweiler), Eberhard Joerg (Heinzenberg), Eberhard Bender und Frank Holger Heilmann (Hochstetten-Dhaun), Elke Klein (Horbach), Christoph Schupp (Limbach), Thomas Brumm, Horst Scherer und Michael Schlarb aus Meckenbach, Andrea Setz und Roland Krüger (Oberhausen), Maik Kuhs (Otzweiler), Markus Fey (Schneppenbach), Werner Speh und Marcus Ulrich (Simmertal) und Sönke Carsten Skär und Bruno Stemmler aus Weitersborn.

>>>Stufe III in Bronze: Hans Gutheil, Heribert Weinz und Ralf Wensky (Bärenbach), Frank Huck, Joachim Kuhn und Jörg Nikodemus (Becherbach), Jochen Beck (Brauweiler), Katrin Hailer (Bruschied), Jürgen Zaretzky (Hahnenbach), Gerlinde Schmidt, Hans Jürgen Bauer, Björn Brüssel und Thomas Ingenhaag (Hochstetten-Dhaun), Matthias Kneppel, Ralf Schneberger (Kellenbach), Herman Brüninghoff (Königsau), Nicole Rothenberger, Brigitte Weidner und Dr. Peter Jungblut (Oberhausen), Hans Georg Henrich (Otzweiler), Thomas Geib, Dieter Liesch und Benno Schäfer (Schneppenbach) sowie Elke Adam und Ottmar Behrendt (Weitersborn).

>>>Die besondere VG-Ehrengabe eines Obelisken für 30-jährige kommunalpolitische Tätigkeit, davon 20 Jahre in herausragender Stellung, beispielsweise als Beigeordneter oder Ortsbürgermeister, erhielten Peter Steffens aus Limbach und Michael Schmidt (Hennweiler).

>>>Der Gemeinde- und Städtebund ehrte für jahrzehntelange Tätigkeit im Ehrenamt als Ratsmitglied, teils in mehreren Gremien, als Beigeordneter oder Ortsbürgermeister zahlreiche gewählte Mandatsträger: Burkhard Collet, Erich Grub, Erich-Julius Klein, Norbert Kruft, Alfred Litzenburger und Jürgen Schmidt aus Bärenbach. Friedrich Barth, Udo Barth und Frank Schätzel aus Becherbach. Karl-Jürgen Barth, Marlies Beck, Manfred Schacht und Rolf Schneberger aus Brauweiler. Herbert Eich, Thomas Engbarth und Gerhard Stein aus Bruschied. Harald Huck (Heimweiler). Joachim Greber, Stephan Ostgen sowie als Urgestein mit 45 Jahren den Dienstältesten Ortsbürgermeister Walter Rockenbach aus Heinzenberg. Dirk Böres, Holger Massmig, Bernd Müller, Michael Schmidt, Sandra Speier und Rolf Wagner (Hennweiler). Hans Helmut Döbell, Ursula Fett, Norbert Ganns, Heinz Geiß, Andreas Müller und Karl Friedrich Schmidt (Hochstetten-Dhaun). Günter Buhrmann-Klein, Erhard Christmann und Klaus Schmidt (Horbach). Karl-Jürgen Ganns, Hans Peter Haider und Rüdiger Schmit (Kellenbach). Rainer Seifert (Königsau). Werner Eifler, Klaus Herrmann, Werner Hübner, Alfons Ingenhaag und Peter Steffens (Limbach). Joachim Groß, Werner Molz und Ingo Pauly (Meckenbach). Norbert Gabriel und Egon Schäfer (Oberhausen). Hans Graf und Frank Müller (Otzweiler). Werner Hähn und Gerd Jäckel (Schneppenbach), Roswitha Jäger (Schwarzerden). Erhard Hahn, Jürgen Haus, Helmut Hein, Andreas Heinrich, Thomas Lorenz, Werner Töppe und Michael Zimmermann (Simmertal). Für besondere VG-Ratstätigkeit: Heike Beenen, Eberhard Färber, Hans Dieter Herrmann, Wolfgang Klein und Wilfried Schlarb.


Ehrung vom Gemeinde + Städtebund

VG Kirn-Land Stufe III

VG Kirn Land Stufe I (Gold) und II (Silber)