Reservistenkameradschaft haben im Kirner Land enormen Zulauf - Topfit!

Kategorie: Lokale News an Nahe und Glan, Kreis KH, Kirn, Beruf und Handwerk, Einst & Heute

 

Foto unten - Kirn. Im Kirner-Land ist um Timo Munstein und Stefan Maas eine Reservistenkameradschaft („RK“) neu erstarkt, die es mit 21 Neumitgliedern in einem bundesweiten Mitgliederwerbewettbewerb unter 3000 RK auf Platz 1 schaffte. Nun sind alle 33 Mitglieder zum parlamentarischen Abend am 24. September nach Berlin zu Reservistenverbands-Präsident Roderich Kiesewetter und Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen eingeladen.

Eine neue RK in Kirn? Diese Meldung ging wie ein Lauffeuer durchs Kirner Land. Beim Kirner Handwerker- und Bauernmarkt fanden sich auf Anhieb 15 Altgediente Mitstreiter. Bereits am 28. Oktober 2013 hat sich die Kameradschaft „Kirner-Land“ gegründet, wurde in Schäfers Restaurant am Kirner Marktplatz für die nächsten vier Jahre mit Timo Munstein und Stefan Maas an der Spitze, Kassierer Michael Weyh und Schriftführer Andreas Endres (alle aus Kirn) ein Vorstand gewählt, und damit auch der jüngste Kirner Verein aus der Taufe gehoben. Jetzt werden die Aktivitäten koordiniert und eine breite  Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Dies sei sehr wichtig und notwendig, denn man wolle aus reiner Unwissenheit in der Bevölkerung nicht in eine gewisse Ecke gestellt werden, sagte der stellvertretende Kreisvorsitzende der am 1. Februar 2014 neu strukturierten Kreisgruppe Hunsrück-Trier, Stabsfeldwebel der Reserve, Andreas Gerth aus Brücken bei Birkenfeld. Jedermann könne zum Kameradschaftsabend am ersten Montag im Monat kommen, bewusst sei die RK eine öffentliche Vereinigung nicht allein für ehemalige Soldaten, sondern auch für Förderer und Unterstützer. Peter Wilhelm Dröscher (MdL) ist ebenfalls als Leutnant der Reserve Mitglied. Am Montag feierte die junge RK Kirner-Land beim weit und breit einzigen Büchsenmacher Michael Böhmler in der Krebsweiler Straße den Gewinn der Vize-Kreismeisterschaft, die in der Artillerieschule Rilchenberg in mehreren Sparten, etwa Schießen mit der P 8, dem G 36, dem Maschinengewehr oder dem Handgrananten Ziel- und Weitwurf eingefahren wurde.

Sieben Kreisgruppen gibt es landesweit, die RK Kirn-Land ist mit 33 Mitgliedern die jüngste  von 134, längst jedoch nicht die kleinste und zählt zur Kreisgruppe Hunsrück-Trier mit den Kreisen Trier, Saarburg, Birkenfeld und Bad Kreuznach.

Entsprechende Lehrgänge wurden besucht

Reservistenkameradschaften seien nicht zuletzt wegen dem Wegfall der Wehrpflicht zum 1. Juli 2012 eine sinnvolle und notwendige Einrichtung, die von Bund und Land vorgehalten werden, um in Ernst- oder Krisenfall präsent zu sein. „Wir bilden uns ständig weiter, besuchen sicherheitspolitische Veranstaltungen und bilden mit hochqualifizierten Mitgliedern das ganze Spektrum unserer Gesellschaft ab“, nennt Timo Munstein auf Anhieb ein Dutzend Mitglieder mit Facharbeiterbrief. Aber: Wenn man die Uniform trägt, ist man Soldat mit allen Rechten und Pflichten.

Trotzdem geht es zielstrebig und „militärisch zackig“ zu: Seit Monaten sind die Mitglieder dabei, in Marums ehemaliger Strumpffabrik in der Kirner Vorstadt Kameradschaftsräume und ein Domizil herzurichten. Das Gebäude gehört dem früheren Taxiunternehmer Harald Steinmetz, dem Schwiegervater von RK-Vize Stefan Maas, und hätte schon vor Jahren in der engen Obersteiner Straße als Parkdeck umgebaut werden sollen; - die Statik brachte das hehre Vorhaben zum Erliegen. Auf 150 Quadratmeter sind Küche, Räumlichkeiten und Sanitäre Anlagen inklusive Billardzimmer mit viel Eigenleistung im Bau, alles wird renoviert, Türen, Fenster, Decken, Wände und Fußboden: „Wir freuen uns und sind stolz, dass wir hier in Kirn so etwas auf die Beine stellen können und sind ständig am wachsen“, so Timo Munstein und Stefan Maas.

>>Die nächsten Termine: Am 28. Juni ist die RK Kirner Land zu einem Pokal-Wettbewerb in Bettingen in der Südeifel am Start, am 5. Juli findet im pfälzischen Germersheim ein Sommer-Biathlon statt. Sowohl beim Kunsthandwerker- und Bauernmarkt wie auch beim Kirner Andreasmarkt im vierten Quartal in der Kirchstraße bei Mitglied Andreas Anton will die RK mit einer Gulaschkanone präsent sein. Mit dem ehemaligen Feldkoch Frank Schäfer habe man schließlich den richtigen Mann am richtigen Platz. Auch ein Reiseziel steht schon fest: 2015 soll es nach Waterloo gehen, wo mehrere Hundert Statisten die Schlacht von Waterloo von 1815 nachspielen.

Zum Foto: Die beiden Vorsitzenden Timo Munstein und Stefan Maas (vorne mit Medaillen) feierten jetzt in Kirn bei Kamerad und Büchsenmacher Michael Böhmler draußen in der Krebsweiler Straße als jüngste Vereinigung landesweit ihre Vize- Kreismeisterschaft. Rechts, Andreas Gerth aus Brücken. Im September werden die 33 Mitglieder aus dem Kirner-Land von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Berlin empfangen.


Neu: Kirner RK um Timo Munstein

Eine starke Truppe!