Gerlach: Die Friseure in Kirn! Nach verheerendem Brand "Glück im Unglück"

Kategorie: Leute nebenan, Beruf und Handwerk, Firmenportrait, Lifestyle, Lokale News an Nahe und Glan

 

Gerlach`s – die Friseure in Kirn!  Dienst am Kunden seit 1927 - jetzt in vierter Generation - Am  29.August ab 17 Uhr Sektempfang mit Kunden, Handwerkern, Geschäftspartner und Honoratioren  - ab Dienstag zurück im Salon Steinweg 37

Kirn. Nach dem verheerenden Brand im Juli 2015 im Obergeschoss des Hauses der Familie Gerlach wurde durch das Löschwasser das Anwesen unbewohnbar, der Friseursalon stark in Mitleidenschaft gezogen.

Trotz allem war letztlich mehrfach „Glück im Unglück“ im Spiel: Zum einen wurde niemand verletzt, zum anderen konnte bereits fünf Tage später im Haus von Alfred Schneider in der Linken Hahnenbachstraße die voll funktionsfähige Friseureinrichtung des einstigen Salons von Gerlinde Dentinger als Provisorium genutzt werden. Ein Glücksfall für einen Geschäftsbetrieb in solch misslicher Lage!

Und auch jetzt, 13 Monate später, erfolgt der nahtlose Umzug ins Stammhaus Steinweg 37. Seit 1958 im Besitz der Familie Gerlach wurde grundlegend erneuert und renoviert; - über 15 heimische Handwerksbetriebe waren beschäftigt. Der vordere Teil des Hauses war einst eine Kutscherwohnung der Kyrburg und wurde ebenfalls komplett entkernt und saniert.

Den Friseursalon gründeten 1927 Ella und Hans Gerlach, dann übernahmen Heidi und Peter. In dritter Generation führen Andreas Gerlach und seine Schwester Antje Drumm das Geschäft. Das überaus bewährte Salon-Konzept bleibt bestehen, bekräftigten die Geschwister auf Nachfrage. Andreas Gerlach ist Herrenfriseur – beim ihm heißt es „reinkommen und drankommen“, ohne Termin, was sich bei den vielen Stammkunden aller Altersklassen sehr bewährt hat. Friseurmeisterin Antje Drumm bietet neben dem klassischen Friseurberuf mit ihrer fundierten Ausbildung „Master of Beauty“ als Beauty-Coach Farb- und Stilberatung an. Dabei erstellt und berät die Expertin Körperbau- und typgerecht, welches Outfit und Make up optimal zu den Körperproportionen passen, damit die Kunden stark aussehen und selbstsicher auftreten können. 21-jährig absolvierte Johanna Drumm als eine der jüngsten in Rheinland-Pfalz ihre Friseurmeisterprüfung in einer der renommiertesten Akademien für Friseure, der Meisterschule Meininghaus in Forchheim, und komplettiert in der vierten Generation das Team der Gerlachs sowohl mit neuesten, pfiffigen und frechen Frisurentrends bis hin zu typgerechten, klassischen Haarschnitt.

Natürlich wurde im Teamwork der moderne Salon und das Interieur neu geplant und trägt dem Wohlfühlfaktor und Komfort sowohl Mitarbeitern wie Kunden Rechnung: Die Räume sind neu aufgeteilt, vermitteln mit ihrem Shabby-Schick und Loft-Stil eine eher ruhige und behagliche Atmosphäre. Gerlachs lieben Floh- und Antikmärkte und dieser Traditionsgedanke kurz vor dem 90-Järigen Betriebsjubiläum war ihnen bei der Einrichtung schon wichtig.

Sehr bequeme Waschplätze mit automatischer Beinauflage an sehr bequemen Sessel und ergonomisch geformten Waschbecken sind „ein Genuss beim Haarewaschen“, schwärmt Antje Drumm. Geschäfte im oberen Steinweg werden rege frequentiert, das Cafe` Friedrichs direkt gegenüber, Arztpraxen, Fitnesscenter oder Frötschl`s Modeteam zählen zur direkten  Nachbarschaft. „Die Stammkundschaft hielt uns fest die Treue und freut sich mit uns in den neuen Räumen“, strahlte Anje Drumm. Und nicht zuletzt weil mit der überaus heimatverbundenen Tochter Johanna die nächste Generation in den Startlöchern steht, sei jede Investition in die Zukunft lohnend und sinnvoll, sagten Andreas Gerlach und seine Schwester Antje Drumm, die hier aufwuchsen, die Stadt, Land und Leute kennen und sich mit ihnen tief verbunden fühlen.


Gerlachs. Die Friseure!