Meddersheim fehlt 2011 viel Geld - Kommt Neubaugebiet "Heidlochsgraben"?

Kategorie: Lokale News an Nahe und Glan, Meddersheim

 

Fotos unten anklicken Meddersheim. Das Baugebiet „Unterm Heidlochsgraben“ südlich des Neubaugebietes Wiesengrund als Erweiterung eines reinen Wohngebietes will Ortsbürgermeisterin Renate Weingarth-Schenk forcieren. Nachdem der VG-Rat dem Flächennutzungsplan zustimmte, sind 15.000 Euro für einen Bebauungsplan im Haushalt eingestellt, dem der Gemeinderat noch zustimmen muss. Zehn bis 12 Baugrundstücke soll es geben, sieben feste Kaufinteressenten gebe es bereits: „Bauanfragen zum annehmbaren Preis liegen vor, Leerstände sind oft überteuert“, hat die Bürgermeisterin bei Anfragen oft festgestellt. Ein wichtiger Aspekt, denn bei steigenden Zinsen und Kosten sind jüngst Meddersheimer auf der Eigenheimsuche beispielsweise nach Sobernheim oder Hundsbach gezogen, oder „springen von der Zusage ab“, wie es die Bürgermeisterin formuliert. Nach dem Erwerb einer Wegeparzelle hat der Gemeinderat den Ausbau der öffentlichen Stichstraße an der Naheweinstraße / Ecke Hohlgasse Haus Nummer 42 und 46 beschlossen. Schon mehrfach stand dieser Ausbau auf der Agenda. Im Rahmen einer Anliegerversammlung wurden die Kosten von 35.000 Euro des Erstausbaus mitgeteilt. 90 Prozent müssen die sechs Grundstückeigentümer, zehn Prozent die Ortsgemeinde zahlen. Enorme Fortschritte macht die Hangsanierung mit Palisaden im dreigruppigen und voll ausgelasteten Kindergarten mit zwölf Plätzen für Zweijährige. 5.500 Euro Kosten trug die Ortsgemeinde, die Merxheimer Baufirma Schneider hat auf einer Fläche von zehn Metern den Hang kindgerecht im Rahmen eines Sponsorings (Kosten: 3.000 Euro) saniert. Das RWE sagte zweckgebunden 2000 Euro für die Materialkosten eines Zaunes zu, der in Eigenleistung zum Nachbargrundstück angebracht werden soll. Über das Thema Raser informierte Friedbert Lohner von der Straßenmeisterei des LBM: Ganz schlimm ist es Ortsausgang in Richtung Lauschied. Hier ist 2012 im Zuge der neuen L 376 eine „Verkehrsverschwenkung“ zwischen Schützenhaus und Ortseingang geplant. Ähnlich wie in Odernheim sind provisorische Mobile im Bereich der Winzergenossenschaft geplant. Anwohner der Tempo 30-Zone mitten im Ort an der Traube haben für eine weitere Messanlage 400 Euro gespendet. Im grünen Bereich waren nur Fahrzeuge aus Bad Sobernheim. Weitere zugesagte Maßnahmen: Das Kriegerdenkmal soll saniert und zum Volkstrauertag am 13. November eine Gedenkfeier abgehalten werden. In den Sommerferien soll die Straße in der Ortslage am Engpass Hoseus und von der Traube bis Metzgerei Schmidt ausbaut werden, weil dann keine Busse umgeleitet werden müssen. Der Haushaltsetat: Im Ergebnishaushalt werden Erträge von 1,3 Millionen Euro und Aufwendungen von 1,6 Millionen Euro erwartet. Der Fehlbetrag beträgt 312 700 Euro. Im Finanzhaushalt stehen Einzahlungen von 1,1 Millionen Euro in 2011 Auszahlungen in Höhe von 1,3 Millionen Euro gegenüber: Negativ-Saldo 231 700 Euro. Der zuständige VG-Sachbearbeiter Kuhse machte im Rahmen der Erläuterungen deutlich, dass die Gemeinde bereits 2011 eine erhebliche Summe an Verbindlichkeiten gegenüber der Verbandsgemeinde aufnehmen muss. Dieser Trend wird sich vermutlich in den nächsten Jahren fortsetzen. Er stellt aber noch einmal heraus, dass es Meddersheim im Vergleich zu anderen Gemeinden in der VG noch gut geht! Der Kämmerer macht auch noch einmal deutlich, dass sich die Gemeinde in Zukunft intensiver mit ihren Investitionen beschäftigen und diese Dinge ausführlicher im Voraus planen muss. Abstimmung im Rat: Neun Ja und vier Neinstimmen. Stichwort naturnaher Spielplatz: Hier entfernte bereits die Gemeinde aufgrund der Verkehrssicherungspflicht eine abstellte Pumpe für die Fontäne im Wasserbecken. Kinder oder Jugendliche hatten immer wieder größere Steine in die Pumpenvorrichtung geworfen. Zuletzt wurden gar Gitter entfernt und Felsbrocken ins Wasserbecken gerollt. Dennoch befanden Eltern und Kinder bei einem Ortstermin mit der Gemeinde und Lothar Zischke vom Kreisjugendamt, dass Wasser auf dem naturnahen Spielplatz vorhanden sein sollte. Nächster Treff: 17. Juni 17 Uhr.


Neubaugebiet "Unterm Heidlochsgraben"

Ortstermin mit Friedbert Lohner (LBM)

Öffentliche Stichstraße / Naheweinstraße

Seit Jahrzehnten Thema im Rat

Hangsanierung KiGa "Auf der Hohl"

Gemeindearbeiter Reinhard Hexamer