Becherbacher Windräder "Auf Katzköpp" brummen - gefeierte OscarNacht

Kategorie: Becherbach, Lokale News an Nahe und Glan

 

LANGE OSCAR-NACHT IN BECHERBACH: FASENACHTER WURDEN MIT OSCARS ÜBERHÄUFT: BESTE PERFORMANCE, BESTE REGIE, BESTES DREHBUCH, BESTE DARSTELLER UND EXZELLENTE UND BESTE DORFFASENACHT BEGEISTERTE...

Becherbach. Fotos unten anklicken: Die Windräder auf „Katzköpp“ brummen schon und treiben die Becherbacher Gelddruckmaschinerie kräftig an. Wie der rote Faden war dies beherrschendes Thema bei der 34. Kappensitzung, wo erstmals des Kultur- und Verschönerungsvereins Becherbach Gastgeber war: Die Jecken sonnten sich genüsslich: „Ade`“ den Stromgiganten Vattenfall und Co. oder RWE. Kontrovers wurde das Thema breit getreten: Sogar Windradwachen wurden aufgestellt und damit Arbeitsplätze geschaffen, auch wenn die Honigbienen ganz irritiert sind und durch Rotorblätter halbierte „Hallgäns“ vom Himmel fallen. Weiteres Thema war natürlich „Pulver-Kurt“: Die Jecken zogen lustig vom Leder, weil jeder Becherbacher Anrufe erhielt und sich im Ort „Bombenstimmung“ aufgrund Katastrophen-Tourismus breit machte, die man nun auf Agenda-Tafeln touristisch nutzen will: Bekanntlich war Becherbach verwechselt worden und Gott sei Dank passierte nix, fuhren wenigstens die Rettungskräfte zum richtigen Ort! Großes Kino und internationales Flair zwischen „Star Wars“ und „Vom Winde verweht“: Alles war der 84.Oscarnominierung und –verleihung im neuen Becherbacher Gemeindesaal untergeordnet. First Lady in spe, Silke Reidenbach, führte charmant- sexy wie Marilyn Monroe höchstpersönlich durchs Programm. Filmrollen auf den Tischen und die Konterfeis von TV Stars an den Wänden verfolgten mit dem begeisterten Auditorium Glanz und Glamour auf dem roten Teppich. Einwohner erhielten Oscars: Andreas Huck hielt die Laudatio für Walkerinnen Cordula Siegel und Birgit Barth und überreichte Goldene Sportschuhe, Frank Huck zeichnete Martin Ritter mit der Goldenen Maurerkelle aus und als „Bachmanns Martin“ hielt der Geehrte selbst die Laudatio auf Rüdiger Zahn, der als Backesbrotbäcker den Goldenen Schieber bekam. Der MGV Becherbach begrüßte musikalisch, Marika Huck studierte mit den Mädels im Biene Maja-Kostüm einen flotten Tanz ein. Die Becherbacher sind bekannt dafür, alle Kalamitäten und heitere Vorkommnisse brandaktuell und eigens für diesen Abend zu schreiben und theatralisch perfekt zu inszenieren. Auf dem Hochstuhl rissen die „Windelbabys“ Dennis Baus und Roland Pieroth mit Opa Markus Scheich mit einer grandiosen Nummer das Publikum vom Hocker. Absolut gekonnter Lifegesang von Steffi Pieroth zu Lenas „Satelitte“ war auf Becherbach umgetextet. Nach Stunden allerbester spritzig-witziger Dorffasenacht und klasse- Büttenvorträgen vom Feinsten war Zeit, „Time To Say Goodbye“ zu singen, aber die Windräderstory auf „Katzköpp“ steht erst am Anfang und wird mit Sicherheit fortgeschrieben…

 

Mitwirkende: Männerballett: Florian Regitz, Jan-Lukas Maas, André Siegel, Matthias Henrich, Roland Pieroth, Dennis Schneberger, Philipp Schmidt, Eric Lajendecker (Leitung Stephanie Pieroth, Karin Barth-Dröscher) Broadway-Quartett: Andreas Wöllstein, Erich Klein (Gitarre), Achim Engel, Andreas Huck..

Dreigestirn: Dennis Baus, Roland Pieroth, Markus Scheich

Mittelalte: Sabine und Andreas Wöllstein, Andreas Huck, Heiko Barth, Julia Scheich, Eva Schneberger, Karin Barth-Dröscher, Stephanie Pieroth

Biene-Maja-Tanz: Stella, Alessa und Fenia Huck, Clara Grothe, Ronja Pieroth, Liv Zahn, Lotta und Taina Hüsch, Sophia Korb, Angelyz Couvertier, Jessica Georg, Hannah Neu (Leitung Marika Huck)

Magic Mania: Chiara Huck, Alicia und Vanessa Horbach, Katrin Gerhard, Lea und Leonie Stein, Viola Jakoby, Nathalie Georg, Jessica Becker, Joan Fisher (Leitung Lisa Gerhard und Svenja Jakoby)

Assistent: Michael Pieroth, Musik an der Orgel: Rainer Hüsch, Moderation: Silke Reidenbach.


Tolles Bühnenbild

Die Windräder surren

Frank Huck / Martin Ritter

Babys auf dem Hochsitz

Broadway Quartett