Schafft es Gabi aus Bad Sobernheim bei SAT1 "The Voice Kids" ins Finale?

Kategorie: Bad Sobernheim, VG Sobernheim, Kreis KH, Lokale News an Nahe und Glan, Schule, Personenportrait

 

Schafft es Gabriele aus Bad Sobernheim bei SAT 1 „The Voice Kids“ wirklich bis ins Finale? Bad Sobernheim. Am Freitagabend knallten in der Pizzeria „Bella Italia“ in der Bahnhofstraße 24 die Sektkorken in der Familie und bei einer großen Fangemeinde: Bei den „Voice Kids“ auf SAT 1 kam „ihre Gabi“ aus der Felkestadt mit einer tollen Performance im Wettbewerb weiter in die nächste Runde.

Über Instagram hatte Gabriele Cerneckaite Singvideos gepostet, und dann haben Freundinnen und Bekannte sie animiert, sich bei „The Voice Kids“ zu bewerben. Lange zögerte sie, traute sie sich nicht, aber bei einer MSS-13 Party und dem Schulfest im Emanuel Felke Gymnasium trat sie auf und fühlte sich daher absolut sicher. Beim ersten Casting in Frankfurt kam sie weiter und wurde von SAT 1 nach Berlin Adlershof in die „Blindauditions“ eingeladen, was am Freitagabend gesendet wurde.

Die 14-jährige Schülerin sang den Titel „Wild and Free“ von Lena Meyer-Landrut, und outete sich in der Sendung als ein großer Fan von ihr. Bekanntlich hat die 24-jährige Meyer-Landrut am 29.Mai 2010 mit dem Song „Satellite“ nach Nicole („Ein bisschen Frieden“) den zweiten Eurovision Song-Contest für Deutschland gewonnen und ist seither groß im Showbusiness. Gemeinsam mit Mark Forster und Sasha bildet sie in der „Blind Audition III“ Staffel als Coaches die Jury bei „The Voice Kids“. Mit „Wild and Free“ lieferte Lena Meyer-Landrut den passenden Titelsong zum Kinokracher „Fack Ju Göthe 2“. Und von Anfang an ließ die Gymnasiastin aus der 8a am felkestädtischen EFG keinen Zweifel daran, dass die Songwriterin ihr Lieblingscoach sein würde und nach ihrem Lied ins Team Lena wollte. Locker und lässig kam der Teenager Backstage auf die Bühne. „Oh ja, sehr nervös. Die Aufregung und Spannung war riesengroß. Jeder will weiter kommen. Aber Stylistinnen haben mich prima abgelenkt. Es ist ein schönes Gefühl, auf großer Bühne vor so viel Publikum singen zu dürfen“, schwingt ganz viel Begeisterung mit.

Zuerst buzzerte Sasha und dann drehte sich noch ihr Lieblingsstar Lena zu ihr um: „Ich finde, du hast das wunderschön gesungen und richtig herausgepowert“, schwärmte Sasha, während Lena ein Selfie mit Gabriele schoss.

Die ersten Aufzeichnungen waren im Oktober bei SAT 1 in Berlin Adlershof, Gymnasiums-Leiterin Marissa Wetzel-Schumann erteilte die erste Sondererlaubnis. Ihre Eltern Dangira und Clemente Perotta, Bruder Raffaele, ihre Freundin Emily Hey aus Meddersheim Backstage und im Publikum Emma Bohr aus Boos mit ihren Eltern und Familie waren live dabei und am Freitagabend groß im Portrait zu sehen.


Gabriele (links) & Emily

Bad Sob /Marktplatz